Abo
  • Services:
Anzeige
Final Cut Pro X
Final Cut Pro X (Bild: Apple)

Videoschnitt: Neues Final Cut Pro X unterstützt Touch Bar des Macbook Pro

Final Cut Pro X
Final Cut Pro X (Bild: Apple)

Apple hat ein größeres Update für seine Videoschnittlösung Final Cut Pro X mit Unterstützung der Touch Bar des neuen Macbook Pro veröffentlicht. Die Benutzeroberfläche wird ebenfalls angefasst.

Apples Schnittprogramm Final Cut Pro X ist in der neuen Version 10.3 erschienen, mit der die Touch Bar des neuen Macbook Pro unterstützt wird. Außerdem gibt es eine leichte Überarbeitung der Benutzeroberfläche. Das OLED-Touchdisplay des Notebooks passt sich kontextabhängig an und bietet so die Möglichkeit, beispielsweise Thumbnails zu sehen oder Slider zu betätigen. Der Nutzer kann außerdem zwischen Schnittwerkzeugen wechseln, Audiopegel anpassen oder Befehle zum Trimmen von Spuren aufrufen.

Anzeige
  • Final Cut Pro X (Bild: Apple)
  • Final Cut Pro X (Bild: Apple)
  • Final Cut Pro X (Bild: Apple)
Final Cut Pro X (Bild: Apple)

Mit der neuen Magnetic Timeline von Final Cut Pro X können Anwender den Filmschnitt schneller erfassen, meint Apple. Audioclips werden farblich je nach Typ hervorgehoben, damit Dialog, Musik und Effekte schnell unterscheidbar sind. Anwender können durch Ziehen die vertikale Anordnung ihrer Zeitleiste anpassen.

Die leicht modernisierte Benutzeroberfläche bietet ein dunkles, ebenes Erscheinungsbild. Wer will, kann die Arbeitsumgebung individualisieren und Fenster für Aufgaben wie Organisieren, Schneiden und Farbabstufung anordnen, wobei auch mehrere Monitore unterstützt werden. Die Schnittsoftware unterstützt die Standardfarbräume Rec. 601 und Rec. 709 sowie neu den Farbraum Rec. 2020 mit großem Umfang.

Auch bei den Programmen Motion und Compressor gibt es einige neue Funktionen. Motion 5.3 hat ebenfalls eine neue Benutzeroberfläche erhalten und soll nun dreidimensionale Texte optisch besser darstellen. Auch bei diesem Programm wird die Touch Bar unterstützt, die zur Werkzeugauswahl genutzt wird.

Das Programm Compressor 4.3 erhält ein neues Erscheinungsbild passend zu dem von Final Cut Pro X und Motion. Wie die anderen beiden Anwendungen unterstützt es breitere Farbräume.

Final Cut Pro 10.3 ist ein kostenloses Update für Besitzer der vorherigen Versionen. Wer es neu kauft, zahlt rund 300 Euro. Motion 5.3 und Compressor 4.3 sind ebenfalls als kostenloses Update erhältlich und kosten neu einzeln rund 50 Euro.


eye home zur Startseite
berritorre 28. Okt 2016

Das kann ich nicht beurteilen. Aber ich finde das Abomodell von Adobe sowas von...

Trollversteher 28. Okt 2016

Artikel gelesen und Video gesehen? Also ich hab da keine Smileys entdeckt, dafür aber ne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MOBEX Kassensysteme GmbH, Dortmund
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. WKM GmbH, München
  4. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, deutschlandweit


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. (-78%) 7,99€
  3. 18,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  2. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen

  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test

    Eins werden mit Microsofts Tastatur

  4. Russischer Milliardär

    Nonstop-Weltumrundung mit Solarflugzeug geplant

  5. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad

  6. Solar Roof

    Teslas Sonnendachziegel bis Ende 2018 ausverkauft

  7. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  8. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  9. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  10. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: USB wäre sicherer

    kayozz | 09:50

  2. Re: zum Titel: BMW baut bereits ein Elektromotorrad

    chewbacca0815 | 09:49

  3. Re: E-Auto laden utopisch

    Psy2063 | 09:49

  4. Re: Warum?

    Berner Rösti | 09:49

  5. Re: Bisher hat Microsoft ja jeden Service den sie...

    Asperos | 09:49


  1. 09:53

  2. 09:12

  3. 09:10

  4. 08:57

  5. 08:08

  6. 07:46

  7. 06:00

  8. 06:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel