Abo
  • Services:

Videoportale: Facebook startet Youtube-Konkurrenten Watch weltweit

Das als Konkurrenz für Youtube gedacht Videoportal Watch von Facebook ist in den USA seit Mitte 2017 verfügbar. Jetzt startet es auch fast im gesamten Rest der Welt als Teil der Facebook-App.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Facebook Watch ist in Deutschland über die iOS- und Android-App verfügbar.
Facebook Watch ist in Deutschland über die iOS- und Android-App verfügbar. (Bild: Facebook)

Facebook startet einen Angriff auf die Dominanz von Youtube. Das Online-Netzwerk macht sein Konkurrenz-Angebot Watch auf einen Schlag fast überall auf der Welt verfügbar. Bisher war diese Facebook-Plattform seit Mitte 2017 nur in den USA verfügbar. Bei Watch werden Videos aus Facebook an einem Ort gebündelt. Facebook zeigt aber zum Beispiel auch an, welche Videos Freunden gefallen haben oder von ihnen geteilt wurden.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Frankfurt am Main
  2. PROJECT Immobilien, Nürnberg

Die Produzenten der Videos sollen Geld mit Werbepausen verdienen können. Diese Möglichkeit wird zunächst in den großen Märkten eingeführt, im September 2018 auch in Deutschland. Facebook behält 45 Prozent der Werbeerlöse. Facebook ist auch in Gesprächen mit der Fernsehbranche und wirbt unter anderem mit der Aussicht auf eine stärkere Personalisierung des TV-Konsums für die Plattform. Umfragen und Abstimmungen sollen die Zuschauer stärker einbinden - bis hin zu Entscheidungen, welche Richtung eine Geschichte nehmen soll.

"Wir wissen, dass es einen gewaltigen Wettbewerb um die Zuschauer gibt", räumt die zuständige Facebook-Managerin Fidji Simo ein. Youtube gilt als klare Nummer eins bei Internet-Videos: Die Plattform hat weltweit rund 1,8 Milliarden Nutzer pro Monat. Watch besuchen nach Angaben von Simo in den USA inzwischen monatlich 50 Millionen Nutzer für mindestens eine Minute.

Immerhin: Auf Watch sei die Länge der insgesamt angesehen Videos 14 Mal höher als zu Jahresbeginn, sagt Simo. In den USA gibt es auch Eigenproduktionen, in Europa ist das bisher nicht geplant. Wie auch die anderen Facebook-Dienste wird Watch nicht in China sowie Ländern wie Nordkorea verfügbar sein.

Watch startet im Rest der Welt zunächst auf Smartphones mit Android und iOS. Laut Facebook soll ein kleines Symbol am Bildschirmrand zu dem Angebot weisen oder ein Eintrag in "Mehr" - Golem.de hat es nur dort gefunden. Fernsehgeräte stünden ebenfalls im Fokus, sagt Simo. Facebook hat eine Video-App für vernetzte Fernseher und Streaming-Boxen. Für Facebook soll Watch auch das Problem lösen, dass die Newsfeeds der Nutzer stärker auf Beiträge von Familie und Freunden ausgerichtet wurden. Damit sind Videos dort weniger sichtbar - und das schränkt die Möglichkeiten zum Geldverdienen mit Werbung ein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. ASUSTOR AS1004T für 199€ + Versand)
  2. 99,99€

plutoniumsulfat 03. Sep 2018

Das ist wohl wahr :D

Lemo 30. Aug 2018

ES gibt nichts dämlicheres als Fan einer App zu sein :D Ich bin normaler User, mir ging...

devarni 29. Aug 2018

Den Sinn den ich soweit erkenne: Wenn man sich unterwegs bisschen unterhalten lassen will...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /