Abo
  • Services:

Videoplattform: Youtube hat monatlich 1 Milliarde Besucher

Youtube hat ein halbes Jahr nach Facebook die Marke von einer Milliarde Visits erreicht. Bei sieben Milliarden Menschen auf der Welt ist das jeder Siebte.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Youtube-Logo
Das Youtube-Logo (Bild: AFP/Getty Images)

Youtube hat monatlich eine Milliarde Nutzer. Das gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. Bei einer Weltbevölkerung von sieben Milliarden Menschen ist das jeder Siebte. "Wenn Youtube ein Land wäre, wären wir das drittgrößte in der Welt nach China und Indien", erklärte das Team.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Ebenfalls eine Milliarde Menschen nutzten im Oktober 2012 das soziale Netzwerk Facebook aktiv. Wenn Facebook von aktiven Nutzern spricht, dann sind das Mitglieder, die sich mindestens einmal im Monat mit einem eigenen Account bei dem sozialen Netzwerk anmelden.

Das Unternehmen Youtube startete im Februar 2005, ein Jahr nach Facebook, und wurde in der Anfangszeit von einem kleinen Büro über einem Fastfoodrestaurant in San Mateo, Kalifornien, betrieben.

Im Oktober 2006 hatte Youtube 67 Beschäftigte, 34 Millionen monatliche Visits und war unter Druck wegen Urheberechtsverletzungen. Als Google die Firma für 1,65 Milliarden US-Dollar erwarb, war es der größte Zukauf, den der Internetkonzern bis zu dem Zeitpunkt unternommen hatte.

Youtube: Kein Geld mit Musik in Deutschland

Googles Videotochter benötigt eine aufwendige Serverinfrastruktur. Google macht keine Angaben zu Gewinnen, Verlusten oder zum Umsatz mit Youtube. Mounira Latrache, Youtube-Deutschland-Sprecherin, hatte im Gespräch mit Golem.de erklärt: "Nein, das wird nicht einzeln ausgewiesen. Wir sehen aber, dass die Umsätze unserer Partner steigen, die mit Youtube zusammenarbeiten"

Wegen des Rechtsstreits mit der Verwertungsgesellschaft Gema verdiene Youtube mit Musik in Deutschland gegenwärtig kein Geld. "Musik ist ja geblockt und es gibt auch keine Werbung", sagte sie.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,85€ + Versand
  2. bei Alternate.de
  3. für 147,99€ statt 259,94€
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand

bth 22. Mär 2013

Liebes Golem-Team, natürlich habe ich Verständnis dafür, dass sie nicht unbedingt gleich...

Kartenknipser 22. Mär 2013

Mmd :D. Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe..

neocron 21. Mär 2013

... den Vergleich hoert man jetzt immer oefter, den hatte Facebook doch schon gebracht...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /