Videolautsprecher: Google soll an Echo-Show-Konkurrenten arbeiten

Auch Google soll einen Assistenzlautsprecher mit eingebauten Display planen, wie Quellen aus dem Unternehmen berichten. Nach der Vorstellung von Amazons Echo Show wolle Google die Entwicklung seines Gerätes jetzt beschleunigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch Google soll einen smarten Videolautsprecher entwerfen.
Auch Google soll einen smarten Videolautsprecher entwerfen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google soll an einem Konkurrenten für Amazons Echo Show arbeiten. Amazon hatte seinen Lautsprecher mit Display jüngst vorgestellt, das Gerät soll für 220 Euro auch nach Deutschland kommen.

Stellenmarkt
  1. IT Specialist Cloud Smart Services (w/m/d)
    TRUMPF Laser GmbH, Schramberg
  2. SAP FI CO Process Consultant (m/w/d)
    Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
Detailsuche

Das Konkurrenzgerät von Google soll Techcrunch zufolge ebenfalls ein Display und einen Sprachassistenten eingebaut haben. Anders als Amazon nutzt Google dafür natürlich nicht Alexa, sondern den Google Assistant.

Display soll so groß wie beim Echo Show sein

Techcrunch will die Details aus zwei unterschiedlichen Quellen erfahren haben, von denen eine im direkten Kontakt zu einem Google-Mitarbeiter stehen soll. Demnach soll sich die Displaygröße auf einem mit dem Echo Show vergleichbaren Niveau bewegen.

Das Gerät mit dem Codenamen "Manhattan" soll unter anderem Youtube-Videos abspielen, Fotos anzeigen oder Videotelefonate ermöglichen. Außerdem sollen sich Smart-Home-Geräte darüber steuern lassen, beispielsweise von Nest.

Ursprüngliche Veröffentlichung soll vorgezogen worden sein

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Angesichts der Vorstellung des Echo Show soll Google den eigentlich für Mitte 2018 geplanten Veröffentlichungstermin nach vorne gezogen haben. Intern werde versucht, das Gerät bis Ende 2017 auf den Markt zu bringen; der Start könne aber auch erst Anfang 2018 erfolgen.

Technische Details oder ein Bild des Google-Gerätes gibt es noch nicht. Die Quellen sagen, dass es mit Android laufen soll, was App-Entwicklungen vereinfachen dürfte. Auch ein Preis ist noch nicht bekannt.

Am 4. Oktober 2017 stellt Google neue Geräte vor, erwartet werden die Smartphones Pixel 2 und Pixel 2 XL. Ob auch ein smarter Lautsprecher mit Monitor dabei sein wird, ist momentan nicht abzuschätzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Koalitionsvertrag
Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. Chinesische Provinz Henan: Mit Gesichtserkennung nach Journalisten fahnden
    Chinesische Provinz Henan
    Mit Gesichtserkennung nach Journalisten fahnden

    Das Beispiel aus China macht deutlich, wie Gesichtserkennung missbraucht werden kann. Beteiligt sind die Firmen Neusoft und Huawei.

  3. K|Lens One: Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt
    K|Lens One
    Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt

    Das Spin-off eines Max-Planck-Instituts hat ein Lichtfeldobjektiv für herkömmliche DSLRs entwickelt. Auf Kickstarter kann es unterstützt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial-SSDs zu Bestpreisen • Nur noch heute: Bis 75% auf Switch-Spiele • Gaming-Sale bei MM • G.Skill 64GB Kit 3800MHz 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • WD MyBook ext. HDD 18TB 329€ • Alternate (u. a. Biostar Mainboard 64,90€) • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /