Abo
  • Services:
Anzeige
Auch Google soll einen smarten Videolautsprecher entwerfen.
Auch Google soll einen smarten Videolautsprecher entwerfen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Videolautsprecher: Google soll an Echo-Show-Konkurrenten arbeiten

Auch Google soll einen smarten Videolautsprecher entwerfen.
Auch Google soll einen smarten Videolautsprecher entwerfen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Auch Google soll einen Assistenzlautsprecher mit eingebauten Display planen, wie Quellen aus dem Unternehmen berichten. Nach der Vorstellung von Amazons Echo Show wolle Google die Entwicklung seines Gerätes jetzt beschleunigen.

Google soll an einem Konkurrenten für Amazons Echo Show arbeiten. Amazon hatte seinen Lautsprecher mit Display jüngst vorgestellt, das Gerät soll für 220 Euro auch nach Deutschland kommen.

Anzeige

Das Konkurrenzgerät von Google soll Techcrunch zufolge ebenfalls ein Display und einen Sprachassistenten eingebaut haben. Anders als Amazon nutzt Google dafür natürlich nicht Alexa, sondern den Google Assistant.

Display soll so groß wie beim Echo Show sein

Techcrunch will die Details aus zwei unterschiedlichen Quellen erfahren haben, von denen eine im direkten Kontakt zu einem Google-Mitarbeiter stehen soll. Demnach soll sich die Displaygröße auf einem mit dem Echo Show vergleichbaren Niveau bewegen.

Das Gerät mit dem Codenamen "Manhattan" soll unter anderem Youtube-Videos abspielen, Fotos anzeigen oder Videotelefonate ermöglichen. Außerdem sollen sich Smart-Home-Geräte darüber steuern lassen, beispielsweise von Nest.

Ursprüngliche Veröffentlichung soll vorgezogen worden sein

Angesichts der Vorstellung des Echo Show soll Google den eigentlich für Mitte 2018 geplanten Veröffentlichungstermin nach vorne gezogen haben. Intern werde versucht, das Gerät bis Ende 2017 auf den Markt zu bringen; der Start könne aber auch erst Anfang 2018 erfolgen.

Technische Details oder ein Bild des Google-Gerätes gibt es noch nicht. Die Quellen sagen, dass es mit Android laufen soll, was App-Entwicklungen vereinfachen dürfte. Auch ein Preis ist noch nicht bekannt.

Am 4. Oktober 2017 stellt Google neue Geräte vor, erwartet werden die Smartphones Pixel 2 und Pixel 2 XL. Ob auch ein smarter Lautsprecher mit Monitor dabei sein wird, ist momentan nicht abzuschätzen.


eye home zur Startseite
WalterWhite 30. Sep 2017

Ich Steuer mit dem Echo dot 3x Lampen, 2x Led Streifen, Fernseher und Receiver, benutzte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg
  3. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Egal ob 1 oder 10gbit die Datenmenge bleibt...

    manu26 | 14:42

  2. Re: Die Forderungen der Auto-Lobby sind so absurd...

    thinksimple | 14:30

  3. ich würde Fujitsu einen Erfolg mit dieser...

    tearcatcher | 14:29

  4. Re: Bin ungern ein Spielverderber

    atikalz | 14:21

  5. Re: Was ich nicht verstehe

    Mixermachine | 14:21


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel