Abo
  • Services:
Anzeige
VLC für Windows 8, RT und Windows Phone 8 ist in Entwicklung.
VLC für Windows 8, RT und Windows Phone 8 ist in Entwicklung. (Bild: Videolan/Kickstarter)

Videolan: Falsche VLC-App für Windows 8

VLC für Windows 8, RT und Windows Phone 8 ist in Entwicklung.
VLC für Windows 8, RT und Windows Phone 8 ist in Entwicklung. (Bild: Videolan/Kickstarter)

Eine gefälschte App des VLC-Players ist im Windows Store aufgetaucht. Die kostenpflichtige App ist nicht der erste Fall einer Nachahmung des freien Mediaplayers und inzwischen nicht mehr verfügbar.

Im Store für Windows 8 ist eine App des VLC-Players angeboten worden. Diese sollte 3 US-Dollar kosten und war eine Fälschung und nicht die des Videolan-Projekts entwickelte Anwendung. Der langjährige VLC-Entwickler Jean-Baptiste Kempf bestätigte dies gegenüber Neowin.

Anzeige

Außerdem habe Kempf den Entwickler der falschen Anwendung gebeten, diese aus dem Store zu entfernen, was inzwischen auch geschehen ist. Derartige Nachahmungen sind für das Videolan-Projekt jedoch nichts Neues.

Im Sommer 2011 etwa beschwerte sich ein VLC-Entwickler öffentlich darüber, dass einige Anbieter die freie Verfügbarkeit des Quellcodes ausnutzten und die Anwendung mit Malware bündelten. Ein derartiges Verhalten könne dem Projekt langfristig sogar schaden. Dennoch geht das Team nur selten gegen diese Fälschungen vor, denn für rechtliche Auseinandersetzungen fehlen die finanziellen Mittel.

Auch ist die Anzahl derartiger Fälschungen enorm hoch. So habe Kempf allein in einer Woche, in der er danach explizit gesucht hat, über 200 Fälle gefunden, in denen die Rechte des Teams verletzt wurden.

Offizielle Windows-8-App

Das Videolan-Team arbeitet an einer Umsetzung des Players für Windows 8, RT und Windows Phone 8 und finanzierte die Portierung über eine Kickstarter-Kampagne. Die Portierung für Windows Phone 8 ist zunächst gar nicht geplant gewesen. Das Team stellte jedoch fest, dass die Windows-Phone-8-APIs denen von Windows 8 sehr ähnelten, was die Portierung sehr vereinfacht. Zudem wolle Microsoft mit Testhardware und Hinweisen zur Technik und der Gestaltung helfen.

Wann die Anwendungen zur Verfügungen stehen werden, ist noch nicht bekannt. Ebenso ist noch nicht geklärt, ob das Projekt die freie Software einfach über den Windows Store vertreiben kann, da die Oberfläche unter der GPLv2 lizenziert werden soll und ein Großteil der Bibliotheken selbst unter der LGPLv2.1 stehen. Wenn es notwendig sein sollte, wollen die Entwickler die Lizenz um eine Linking-Exception erweitern, um von Microsoft in den Windows Store aufgenommen zu werden.


eye home zur Startseite
throgh 17. Jan 2013

Was hat das denn mit einem Nachteil von "Open Source" wirklich zu tun? Schlichtweg...

fratze123 14. Jan 2013

Ein Repository ist ja unterm Strich auch nix anderes als ein Appstore. Du meinst, dass...

AdministradorViejo 11. Jan 2013

Am besten macht man sowas einfach nicht als Unternehmen :D Braucht extrem viel Aufwand...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. mobileX AG, München
  4. über JobLeads GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 31,99€
  2. (-43%) 23,99€
  3. (-15%) 33,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. F-Zero

    Bujin | 19:16

  2. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Carlo Escobar | 19:13

  3. Re: Ist doch Standard

    amagol | 19:09

  4. Re: Noch ein Argument

    plutoniumsulfat | 19:04

  5. Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    christi1992 | 18:58


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel