Abo
  • Services:

Videokompression: Opera kauft Skyfire für 155 Millionen US-Dollar

Der Browserhersteller Opera übernimmt Skyfire Labs und damit auch dessen Rocket Optimizer genannten Video-Optimierer. Die Lösung ist vor allem für Mobilfunknetzbetreiber gedacht, die ihren Videotraffic dadurch um rund 60 Prozent senken können.

Artikel veröffentlicht am ,
Rocket Optimizer redzuiert Videotraffic.
Rocket Optimizer redzuiert Videotraffic. (Bild: Skyfire)

Opera übernimmt für rund 155 Millionen US-Dollar das US-Startup Skyfire Labs. Das Unternehmen bietet Lösungen für Mobilfunkbertreiber an, die Operas Portfolio in diesem Bereich erweitern sollen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Skyfires Rocket Optimizer kann Videos und andere Multimediadaten für die Auslieferung auf mobile Endgeräte via 3G oder LTE komprimieren und soll so den Traffic von Mobilfunknetzbetreibern senken.

Die Software erkennt, wenn einzelne Nutzer Probleme bei der Videoübertragung oder Verbindung haben und reagiert innerhalb von Millisekunden. Im Ergebnis sollen Videos auf mobilen Geräten schneller starten, unnötiges Rebuffering reduzieren und verhindern, dass Videos ins Stocken geraten.

Mit Horizon bietet Skyfire zudem eine Erweiterung für mobile Browser an, mit der Mobilfunknutzer ihren Browser personalisieren können. Mobilfunknetzbetreibern soll Horizon neue Möglichkeiten geben, Geld zu verdienen.

Zu Skyfires Kunden zählen derzeit drei große Mobilfunknetzbetreiber in den USA, mit zehn weiteren Netzbetreibern laufen Tests. Opera will mit der Übernahme von Skyfire sein Angebot im Bereich Video- und App-Optimierung für Smartphones und Tablets verbessern. Zudem will Opera seine Marktposition in Nordamerika stärken.

Aus Sicht von Opera-Chef Lars Boilesen passt Skyfire gut zu Opera, schließlich habe Opera die Cloud-Kompression erfunden und nutzt sie, um Webseiten schneller auszuliefern. Skyfire könnte dabei vor allem von den Beziehungen profitieren, die Opera bereits mit mehr als 100 Mobilfunkbetreibern weltweit unterhält. Dennoch soll Skyfire weiterhin als eigenständiges Unternehmen agieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

anonym 15. Feb 2013

da opera an der Börse notiert ist, müssen sie jedes Quartal über alles offiziell...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /