• IT-Karriere:
  • Services:

Videochat: Nextcloud Talk bekommt offenes Enterprise-Backend

Der Videochat von Nextcloud lässt sich künftig auch von allen in sehr großen Konferenzen nutzen. Das Team hat zudem die Leistung verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Nextcloud Talk 9 bietet eine neue Kachelansicht für Videokonferenzen.
Nextcloud Talk 9 bietet eine neue Kachelansicht für Videokonferenzen. (Bild: Nextcloud)

Die Entwickler der Kollaborationssoftware Nextcloud haben das sogenannte High-Performance-Backend (HPB) ihrer Videochatsoftware Talk als Open Source veröffentlicht, wie das Unternehmen in seinem Blog schreibt. Der Code dazu stammt von dem Unternehmenspartner Struktur AG und steht nun wie der Rest von Nextcloud auch unter der Copyleft-Lizenz AGPL.

Stellenmarkt
  1. Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, München
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Hochstädt

Dies soll es auch für kleinere Organisationen wie etwa Schulen, gemeinnützige Vereine oder Ähnliche ermöglichen, Nextcloud Talk mit einer großen Zahl von Anwendern einzusetzen. Als Grund für die Offenlegung nennt Nextcloud die Herausforderungen der aktuellen Coronakrise, die die Nutzer mit einer sicheren und selbst gehosteten Lösung angehen können sollen.

In der Standardvariante setzt Nextcloud Talk auf WebRTC und Peer-to-Peer-Verbindungen zwischen den Teilnehmern. Bei einer größeren Gruppe kommt dieser technische Aufbau jedoch schnell an seine Grenzen. Die Struktur AG bietet mit dem HPB deshalb einen zentralen Signaling-Server, der das Routing der Streams übernimmt. Die Verbindungen selbst sind dabei weiter Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

Mit dem HPB soll sich die Videochat-Lösung für 10 bis 50 Teilnehmer eignen, was sich dank des Codes nun eben selbst aufsetzen lässt. Die Struktur AG bietet darüber hinaus eine gehostete Variante des HPB für Nextcloud Talk an, die 30 Tage lang getestet werden kann.

Neuerungen und Backports für Talk

Zusätzlich zu dem HPB hat das Nextcloud-Team gemeinsam mit Heinlein Support einige Limitierungen der bisherigen Talk-Architektur behoben. So wird nun je nach Anzahl der Teilnehmer die Videoqualität automatisch skaliert, was für eine bessere Leistung sorgen soll. Darüber hinaus erhält Talk ein Backend-Clustering, was die Skalierbarkeit verbessern soll.

Diese Neuerungen stehen mit der kommenden Talk-Version 9 bereit, die als Vorschau verfügbar ist. Das Team hat die Leistungsverbesserungen darüber hinaus aber auch auf Talk 8 zurückportiert, so dass diese direkt von Anwendern der aktuell stabilen Version genutzt werden können.

Mit dem kommenden Talk 9 vereinfacht das Team außerdem das Teilen von Dateien und verschönert Konferenzen mit mehreren Teilnehmern. Dafür bietet die Videochatlösung nun etwa eine Kachelansicht der Teilnehmer und vereinfacht auch den Wechsel zwischen hervorgehobenen Teilnehmern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 2,99€

Schnarchnase 20. Mai 2020

Nein, leider nicht. Bei uns ist die Nextcloud öffentlich erreichbar, allerdings wir das...

tatiplut 19. Mai 2020

Da das HPB laut Artikel nur verschlüsselte Datenströme weiterleitet (wie auch Jitsi mit...

Schnarchnase 19. Mai 2020

Das steht sogar im Artikel:

devzero 19. Mai 2020

Da haben wohl Jitsi, Big Blue Button und Co wohl auch etwas nachgeholfen, so wies scheint.

pica 19. Mai 2020

kennt hier jemand so etwas?


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /