• IT-Karriere:
  • Services:

Videochat: Mozilla entfernt WebRTC-App Hello aus Firefox-Browser

Der Firefox-Browser verfügt mit Hello über eine eingebaute WebRTC-Anwendung. Mozilla hat Hello in der Vergangenheit mehrfach überarbeitet und im Code für Version 49 des Browsers komplett entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Hello wird aus dem Firefox entfernt.
Hello wird aus dem Firefox entfernt. (Bild: Screenshot Golem.de)

Seit Ende 2014 liefert Mozilla den Firefox-Browser mit der WebRTC-Anwendung Hello aus, die ursprünglich für Videochats gedacht war und eine Alternative zu Programmen wie Skype gewesen ist, mittlerweile aber einen anderen Fokus hat. Ab der Firefox-Version 49, die Mitte September dieses Jahres erscheinen soll, ist Hello jedoch nicht mehr Teil des Browsers.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen

Das geht aus einem Eintrag im Bugtracker von Mozilla hervor. Entfernt wird Hello demnach aus der Nightly-Version sowie aus der Developer-Edition des Firefox-Browsers, die den Codenamen Aurora trägt. Ebenso soll die noch nicht verfügbare Betaversion von Firefox 49 ohne Hello ausgeliefert werden. Kommende stabile Versionen des Browsers werden Hello damit vorerst nicht mehr enthalten.

Viele Änderungen für Hello

Hello war in den etwa eineinhalb Jahren seit der Einführung in den Firefox-Browser einigen Veränderung unterworfen. So war Hello am Anfang ein Videochat, der sogar über eine Kontaktliste verfügte. Seit Firefox 45, der Anfang März erschienen ist, verfügt Hello aber über ein neues Konzept und soll dazu genutzt werden, per Screensharing eine Webseite mit einem Freund gemeinsam besuchen zu können.

Darüber hinaus ist Hello zuletzt als Erweiterung entwickelt worden, die gebündelt mit dem Firefox erschienen ist. Dieser Schritt ermöglichte es Mozilla, Hello getrennt vom Zyklus des Browsers zu aktualisieren, was seit einigen Monaten umgesetzt wird. Künftig verzichtet Mozilla aber auf die Bündelung von Hello mit dem Browser.

Details dazu, warum Mozilla Hello aus dem Firefox entfernt hat, sind zurzeit noch nicht bekannt. Im Bugtracker der Entwickler heißt es aber, dass dieser Schritt in der Dokumentation oder auch in einem Blogeintrag näher erklärt werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-0%) 14,99€
  2. 2,99€
  3. 4,26€
  4. 4,99€

christoph89 03. Aug 2016

Denke ich auch, nur sehe ich die DEV-Tools deswegen trotzdem nicht als Sicherheitslücke...

Rulf 02. Aug 2016

telefónica wollte die nötigen server stellen und im gegenzug natürlich daten abgrei...

Proctrap 01. Aug 2016

Jop, kritische Plugins von mir mit dabei, dann schaue ich mal. Ja, naja, FF kann sich...

FreiGeistler 01. Aug 2016

Für was waren gleich nochmal die Web-Apps aka Services? In about:addons unter Plugins...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

    •  /