Videochat: Deutsche Gesundheits-IT wechselt auf Matrix

Im Gesundheitssystem werden derzeit Messenger wie Whatsapp genutzt. Künftig gibt es einen Matrix-Chat für 150.000 Organisationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Matrix kommt künftig auch im deutschen Gesundheitssystem zum Einsatz.
Matrix kommt künftig auch im deutschen Gesundheitssystem zum Einsatz. (Bild: Matrix)

Die Gematik, die für die Digitalisierung des Gesundheitssystems in Deutschland zuständig ist, wird künftig allen Beteiligten einen Messenger zur Verfügung stellen, der auf dem freien Matrix-Protokoll basiert. Das berichtet das Team des Chat-Systems Matrix in seinem Blog. Zusätzlich dazu hat die Gematik ein Konzeptpapier veröffentlicht, in dem die Details der Initiative erläutert werden.

Stellenmarkt
  1. Senior Cloud Engineer Azure - Cloud Engineer
    über grinnberg GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Projektmanager für Prozessstandards & Digitale Produktion (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
Detailsuche

Demnach sollen über das Chatsystem, das als TI-Messenger bezeichnet wird, künftig bis zu 150.000 Organisationen wie Arztpraxen oder Krankenkassen an den neuen Videochat angeschlossen werden können. Wichtigster Vorteil im Vergleich zu den bisher genutzten Techniken ist dabei, dass die Infrastruktur selbst gehostet wird und die Chats dank des Matrix-Protokolls Ende-zu-Ende-verschlüsselt sind. Neben den klassischen Textnachrichten soll der TI-Messenger auch einen Videochat ermöglichen sowie den Austausch von Dateien.

Wie es in dem Konzeptpapier heißt, nutzen sogenannte Leistungserbringer, also etwa Ärzte, inzwischen zwar vermehrt auch moderne Chat-Technologie. Dabei kämen aber datenschutzrechtlich bedenkliche Dienste wie Whatsapp zum Einsatz, über die teilweise auch Patientendaten verschickt würden. Problematisch sei auch, dass sich dadurch Nischenlösungen etabliert hätten. Mit der Matrix-Infrastruktur kommt stattdessen nun ein sicherer Dienst, auf den alle Beteiligten Zugriff haben. Denn - auch das hält das Konzeptpapier fest - Instant-Messenger hätten sich im Alltag bewährt.

Grundlage für den Aufbau des Messengers ist das Moderninsierungsgesetz zur digitalen Versorgung und Pflege, das seit Juni 2021 gilt und in dem der Bedarf dafür formuliert ist. Bis Oktober 2021 soll die Spezifikation dafür fertiggestellt werden, wie die Beteiligten in dem neuen Dienst kommunizieren. In Betrieb gehen sollen die ersten Chat-Apps dann im zweiten Quartal 2022.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FlashBFE 26. Jul 2021

Das war dieses Jahr. Er hat halt sehr viele (Apple-) Gerätschafen, wo er sich mit dem...

Keep The Focus 24. Jul 2021

Es kann schon, aber nicht so gut (und wird deshalb nicht genutzt). Wird aber wieder daran...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /