Videoaufnahme: Zusatzkühlung für Canon R5 erlaubt unbegrenztes 8K

Wird mit der Canon R5 in 8K gefilmt, wird die Kamera sehr heiß und schaltet schnell ab. Ein Bastler hat daraufhin eine Wasserkühlung entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon R5 mit einer Kupferplatte und einem externen Lüfter im Sockel
Canon R5 mit einer Kupferplatte und einem externen Lüfter im Sockel (Bild: DYI Perks/Youtube/Screenshot: Golem.de)

Matthew Perks von DIY Perks hat die Digitalkamera Canon R5 modifiziert. Das Ziel: Die Kamera soll ohne Hitzeprobleme Videos in 8K-Auflösung aufnehmen können. Bisher schaltete die Kamera anscheinend hitzebedingt ab, wenn es beim Filmen in der Extremauflösung zu lange dauerte. Das Überhitzungszeitlimit schlägt nach ungefähr 20 Minuten 8K-Videoaufnahme zu. Danach kühlt die Kamera bis zu 2 Stunden ab, um dann wieder 20 Minuten lang für hochauflösendes Video bereitzustehen, berichtet Petapixel.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (m/f/d) Automotive
    Elektrobit Automotive GmbH, Berlin, Böblingen
  2. Software Test Engineer (m/w/d) Video Management Software
    Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München
Detailsuche

Der Hauptprozessor auf der Platine ist der Verursacher und nicht etwa der Bildsensor, entdeckte Perks mit Hilfe einer Wärmebildkamera. Er öffnete seine Kamera und entdeckte seiner Meinung nach nicht besonders gut platzierte, wärmeableitende Materialien. Perks nutzte dünne Kupferbleche als Ersatz, um die Wärme vom Prozessor weg, aus der Kamera heraus und zu einem externen Wasserkühlungssystem zu leiten. Als er die Kamera testete, schaltete sie sich jedoch nach 20 Minuten mit der Überhitzungswarnung immer noch ab, obwohl der Prozessor gar nicht zu heiß war.

Dieses Experiment scheint zu bestätigen, dass die Überhitzungszeitbegrenzung auf einem Timer und nicht auf einem Wärmesensor basiert. Canon hat mittlerweile ein Firmware-Update herausgebracht, das die Temperaturen berücksichtigt. Perks hatte bei seinem ersten Test die alte Firmware verwendet.

Unzählige Deals und Schnäppchen am Cyber Monday

Die Wasserkühlung war im Endeffekt zu klobig, weshalb sich Perks eine neue Lösung einfallen ließ, um die Kameraelektronik vor Schäden zu bewahren und eine längere Aufnahmedauer zu ermöglichen. Die Hitze sollte nun so abgeleitet werden: mit einer angepassten Kupferplatte, einem Kühlkörper an der Rückseite und einem Lüfter, der am unteren Teil der Kamera in einem selbst entwickelten Gehäuse steckt.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Allein die Kupferplatte ermöglicht eine Aufnahmezeit von 39 Minuten bei Raumtemperatur, das Hinzufügen eines Lüfters sogar eine unbegrenzte Aufnahme bei Raumtemperatur. Wurde zudem der Kühlkörper hinten montiert, gelang auch eine unbegrenzte Aufnahmedauer bei höheren Umgebungstemperaturen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Trockenobst 02. Dez 2020

Das Marketing will keine 8k Kamera für 4.000¤. Deswegen schaltet das Ding nach dem...

Schattenwerk 30. Nov 2020

Das Projekt hat sich über gut ein Jahr gezogen, zeigt aber sehr detailliert wie eine Red...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Connect-Festnetztest: Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser
    Connect-Festnetztest
    Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser

    Erstmals nahm Deutsche Glasfaser an dem Vergleich teil und war besser als die Telekom. Allerdings sind beide in unterschiedlichen Kategorien gelistet.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /