• IT-Karriere:
  • Services:

Video-Streaming: Apple TV bekommt wohl Amazon-Video-App

Es scheint, als hätten Jeff Bezos und Tim Cook sich geeinigt: Insidern zufolge sollen Anwender von Apple TV auch Amazons Video-App nutzen können. Die Anwendung soll im dritten Quartal 2017 auf das Streaming-Device kommen, auf anderen Geräten ist sie schon verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon Video kommt auf das Apple TV.
Amazon Video kommt auf das Apple TV. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Amazon und Apple sollen sich auf Konditionen geeinigt haben, unter denen die Streaming-App Amazon Video auf die Apple-TV-Geräte kommen soll. Das berichtet die Internetseite Recode unter Berufung auf mit der Sache vertrauten Insidern.

Apple TV kam bisher ohne Amazon-Video-App

Stellenmarkt
  1. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen am Rhein
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln

Bisher konnten Nutzer von Apples Streaming-Gerät nicht einfach Amazons Streaming-App starten und so beispielsweise auf ihr Prime-Video-Abo zugreifen, da die Anwendung schlicht nicht angeboten wurde. Umgehen ließ sich das Problem über Airplay, indem Videos von einem anderen iOS-Gerät auf das Apple TV übertragen wurden.

Nach Angaben von Recode rechnen Amazon-Mitarbeiter im dritten Quartal 2017 mit der Veröffentlichung der App. Berichten zufolge sollen Amazon-Chef Jeff Bezos und Apple-CEO Tim Cook direkt am Abschluss der Vereinbarung beteiligt gewesen sein.

Streit zwischen Apple und Amazon hat eine Geschichte

Zwischen Apple und Amazon hat es in der Vergangenheit öfter Streit gegeben. So verkauft Amazon seit Ende Oktober 2015 keine Apple TVs mehr auf seiner Webseite. Grund dafür war die auf den Geräten fehlende Amazon-Video-App, wie Jeff Bezos später erklärte.

Dass die App nicht auf Apple TVs lief, lag Bezos zufolge nicht an mangelnder Kompatibilität. Stattdessen soll es schlicht nicht zu einer Einigung bezüglich der Geschäftsabmachungen zwischen beiden Unternehmen gekommen sein.

Auf anderen Streaming-Geräten ist die Amazon-Video-App bereits seit Jahren verfügbar. Eine offizielle Bestätigung für die kommende Verfügbarkeit von Amazon Video auf dem Apple TV gibt es noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 130€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung-SSDs, Monitore, Laptops, Saugroboter und vieles mehr zu Bestpreisen)
  3. (u. a. G.Skill 16GB DDR4-3200 Kit für 54,90€, AMD Ryzen 9 3900XT für 419€, MSI B450 Tomahawk...

bennob87 08. Mai 2017

Das "zu Spät" trifft auch auf mich zu. Der FireTV Stick wurde bei uns fast garnicht mehr...

Kalihovic 07. Mai 2017

Ich habe es selber nicht getestet, aber laut den einschlägigen Internet-Test Seiten ist...

nightmar17 07. Mai 2017

Es geht um die 30/15%. Im ersten Jahr sind es 30%. Ab dem zweiten Jahr sind es "nur" noch...

farm456 06. Mai 2017

Ging mir bis vor kurzem auch so aber ich hab mir dann einen neuen Fernseher gekauft auf...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
    iPhone 12 Pro Max im Test
    Das Display macht den Hauptunterschied

    Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

      •  /