Abo
  • Services:
Anzeige
Maxdomes aktuelles Serienangebot
Maxdomes aktuelles Serienangebot (Bild: Maxdome/Screenshot: Golem.de)

Video on demand: Maxdome bald auf PS3 und Sony-TVs

Maxdomes aktuelles Serienangebot
Maxdomes aktuelles Serienangebot (Bild: Maxdome/Screenshot: Golem.de)

Sony und ProSiebenSat.1 haben eine Partnerschaft geschlossen. Dadurch soll die Onlinevideothek Maxdome bis zum Ende des Jahres auf vielen Sony-Geräten zur Verfügung stehen, darunter die Playstation 3, Fernseher und Blu-ray-Player.

Der von ProSiebenSat.1 betriebene Streamingdienst Maxdome mit derzeit nach Unternehmensangaben 45.000 Titeln soll noch 2012 auch auf Sony-Geräten wie der Playstation 3 angeboten werden. Dazu wird Maxdome in das Sony Entertainment Network eingebunden, der Dienst soll also innerhalb der Benutzeroberfläche der Sony-Geräte laufen.

Anzeige

Dazu will Maxdome laut einer Mitteilung des Unternehmens "die Maxdome-TV-Oberfläche noch anwendungsfreundlicher und übersichtlicher gestalten". Geplant sind mehr Genres, nach denen sortiert werden kann, sowie zusätzliche Navigationsebenen. Auch die Inhalte selbst sollen auf den Stand der Zeit gebracht werden.

Maxdome nennt dazu zwar Mehrkanalton, Untertitel und Navigation, macht sonst aber keine weiteren Angaben, etwa zu den Tonformaten. Insbesondere Letzteres wäre für die PS3 reizvoll, weil die Konsole mit bis zu sieben Tonkanälen auch in allen Blu-ray-Formaten wie Dolby True HD und dts Master Audio umgehen kann - ob diese bandbreitenintensiven Formate aber als Stream angeboten werden, ist noch nicht absehbar.

Maxdome auf insgesamt 10 Millionen Geräten

Nur die Playstation 3 nennen die beiden Unternehmen zudem als konkretes Gerät, auf dem Maxdome laufen soll. Vorgesehen sind aber auch "internetfähige Fernseher, Blu-ray-Player und Heimkinoanlagen der neuesten Generation". Bis zum Ende des Jahres 2012 sollen so insgesamt in Deutschland 10 Millionen Geräte der Unterhaltungselektronik fähig sein, die Maxdome-Dienste zu zeigen. Dabei sind aber die bisher schon unterstützten Geräte wie etwa Receiver von Humax, Technisat und Videoweb schon eingerechnet. Auch auf Blu-ray-Playern von Samsung läuft Maxdome bereits.

Zu den für die Sony-Geräte gültigen Preisen des Dienstes gibt es noch keine Angaben. Derzeit kostet das Angebot je nach Umfang und Laufzeit zwischen 17,49 und 22,49 Euro. Eine Besonderheit von Maxdome ist, dass es keine Option gibt, mit der man alle Inhalte ohne Einschränkungen nutzen kann. Vielmehr müssen insbesondere neue Spielfilme einzeln bezahlt werden, wofür es bei den teureren Paketen die sogenannte "Blockbuster Option" gibt. Sie kostet pro Monat 5 Euro mehr und ermöglicht den Zugriff auf drei Filme pro Monat. Maxdome nennt für diese Notwendigkeit des Einzelabrufs auf seinen Webseiten lizenzrechtliche Gründe.


eye home zur Startseite
LLive 11. Mai 2012

Lovefilm hat meiner Meinung nach das bessere Angebot. Hauptsächlich wegen dem Verleih von...

AndiMoesepacken 10. Mai 2012

Die sollen erstmal zusehen das deren derzeitiges Angebot ordnungsgemäß funktioniert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold
  2. T-Systems on site services GmbH, Wolfsburg
  3. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, München
  4. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Video-Streaming

    Netflix denkt über bestimmbare Handlung in Serien nach

  2. Connected Hotel Room

    Hilton-Gäste sollen ihre Zimmer per App steuern

  3. Neues iOS 11.2

    Apples Flugmodus schaltet WLAN nicht immer ab

  4. Kingdom Come Deliverance angespielt

    Und täglich grüßt das Mittelalter

  5. Onlinehandel

    Bald keine Birkenstock-Produkte mehr bei Amazon

  6. Zeitpunkt verschoben

    Musk reduziert Erwartungen an autonomes Fahren

  7. MacOS High Sierra

    Grafikleistung beim Macbook Pro bricht durch Bug ein

  8. E-Autos fördern

    VW-Chef will Diesel-Steuervorteile streichen

  9. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  10. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur fünf Anbietern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

Skyrim VR im Test: Reisekrank durchs Rollenspiel
Skyrim VR im Test
Reisekrank durchs Rollenspiel
  1. Bethesda Survivalmodus für Skyrim veröffentlicht

  1. um die privaten TV Sender wäre nicht schade

    jo-1 | 10:13

  2. Re: Apple-User fliegen nicht in alten Kisten ...

    Lapje | 10:13

  3. Zum Würgen - gesucht und verfolgt

    Kevin17x5 | 10:12

  4. Re: Homescreen unbrauchbar!

    Myxin | 10:12

  5. Re: Kaufentscheidung

    DarkWildcard | 10:12


  1. 10:20

  2. 09:44

  3. 09:17

  4. 09:00

  5. 08:37

  6. 07:58

  7. 07:33

  8. 07:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel