Abo
  • Services:
Anzeige
Maxdomes aktuelles Serienangebot
Maxdomes aktuelles Serienangebot (Bild: Maxdome/Screenshot: Golem.de)

Video on demand: Maxdome bald auf PS3 und Sony-TVs

Maxdomes aktuelles Serienangebot
Maxdomes aktuelles Serienangebot (Bild: Maxdome/Screenshot: Golem.de)

Sony und ProSiebenSat.1 haben eine Partnerschaft geschlossen. Dadurch soll die Onlinevideothek Maxdome bis zum Ende des Jahres auf vielen Sony-Geräten zur Verfügung stehen, darunter die Playstation 3, Fernseher und Blu-ray-Player.

Der von ProSiebenSat.1 betriebene Streamingdienst Maxdome mit derzeit nach Unternehmensangaben 45.000 Titeln soll noch 2012 auch auf Sony-Geräten wie der Playstation 3 angeboten werden. Dazu wird Maxdome in das Sony Entertainment Network eingebunden, der Dienst soll also innerhalb der Benutzeroberfläche der Sony-Geräte laufen.

Anzeige

Dazu will Maxdome laut einer Mitteilung des Unternehmens "die Maxdome-TV-Oberfläche noch anwendungsfreundlicher und übersichtlicher gestalten". Geplant sind mehr Genres, nach denen sortiert werden kann, sowie zusätzliche Navigationsebenen. Auch die Inhalte selbst sollen auf den Stand der Zeit gebracht werden.

Maxdome nennt dazu zwar Mehrkanalton, Untertitel und Navigation, macht sonst aber keine weiteren Angaben, etwa zu den Tonformaten. Insbesondere Letzteres wäre für die PS3 reizvoll, weil die Konsole mit bis zu sieben Tonkanälen auch in allen Blu-ray-Formaten wie Dolby True HD und dts Master Audio umgehen kann - ob diese bandbreitenintensiven Formate aber als Stream angeboten werden, ist noch nicht absehbar.

Maxdome auf insgesamt 10 Millionen Geräten

Nur die Playstation 3 nennen die beiden Unternehmen zudem als konkretes Gerät, auf dem Maxdome laufen soll. Vorgesehen sind aber auch "internetfähige Fernseher, Blu-ray-Player und Heimkinoanlagen der neuesten Generation". Bis zum Ende des Jahres 2012 sollen so insgesamt in Deutschland 10 Millionen Geräte der Unterhaltungselektronik fähig sein, die Maxdome-Dienste zu zeigen. Dabei sind aber die bisher schon unterstützten Geräte wie etwa Receiver von Humax, Technisat und Videoweb schon eingerechnet. Auch auf Blu-ray-Playern von Samsung läuft Maxdome bereits.

Zu den für die Sony-Geräte gültigen Preisen des Dienstes gibt es noch keine Angaben. Derzeit kostet das Angebot je nach Umfang und Laufzeit zwischen 17,49 und 22,49 Euro. Eine Besonderheit von Maxdome ist, dass es keine Option gibt, mit der man alle Inhalte ohne Einschränkungen nutzen kann. Vielmehr müssen insbesondere neue Spielfilme einzeln bezahlt werden, wofür es bei den teureren Paketen die sogenannte "Blockbuster Option" gibt. Sie kostet pro Monat 5 Euro mehr und ermöglicht den Zugriff auf drei Filme pro Monat. Maxdome nennt für diese Notwendigkeit des Einzelabrufs auf seinen Webseiten lizenzrechtliche Gründe.


eye home zur Startseite
LLive 11. Mai 2012

Lovefilm hat meiner Meinung nach das bessere Angebot. Hauptsächlich wegen dem Verleih von...

AndiMoesepacken 10. Mai 2012

Die sollen erstmal zusehen das deren derzeitiges Angebot ordnungsgemäß funktioniert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. endica GmbH, Karlsruhe
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 480-GB-SSD 122,00€ (Vergleichspreis ab 137,24€), 16-GB-USB-Stick 6,99€, 64-GB-USB...
  2. 599,00€ statt 699,00€ (Versandkostenfrei)
  3. (heute u. a. Gaming-Notebooks, Philips Hue Beleuchtung, Sony-TVs, Film-Neuheiten)

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Glasfaser an die vorhandenen Masten hängen

    GeeGee | 18:10

  2. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    violator | 18:07

  3. Re: Wenn's Geld einbringt, dann eher gegen die...

    Ganta | 18:07

  4. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    quineloe | 18:06

  5. Re: Wer braucht so viel Datendurchsatz wofür?

    Pornstar | 17:56


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel