Abo
  • Services:
Anzeige
Libav enthält nun einen weiteren Encoder für H.264.
Libav enthält nun einen weiteren Encoder für H.264. (Bild: Libav.org)

Video Codec: Libav integriert Wrapper für OpenH264-Encoder

Libav enthält nun einen weiteren Encoder für H.264.
Libav enthält nun einen weiteren Encoder für H.264. (Bild: Libav.org)

Der FFmpeg-Fork Libav unterstützt OpenH264. Dessen Code wird durch Cisco bereitgestellt, das mit Binärmodulen geholfen hat, die Patentprobleme zu umgehen.

Anzeige

Die Libav-Bibliothek ist um einen Wrapper für den OpenH264-Encoder erweitert worden. Damit steht in dem freien Projekt, das ein Fork von FFmpeg ist, neben x264 ein weiterer Encoder für das H.264-Format bereit, der aber einige Vorteile bringen könnte.

So ist diese von Cisco stammende Implementierung unter einer freizügigen BSD-Lizenz verfügbar, was von einigen Entwicklern als Vorteil gegenüber dem GPL-lizenzierten X264 gesehen wird. Darüber hinaus hat sich Cisco aber auch im Zuge einer Vereinbarung mit Mozilla dazu bereiterklärt, sämtliche dafür anfallende Kosten gegenüber dem Patentverwalter der MPEG-LA zu übernehmen.

So ist es mit Hilfe dieser Implementierung theoretisch jedem Open-Source-Projekt möglich, H.264 zu unterstützen, ohne die Patente sowie die damit verbundenen Verpflichtungen zu verletzen. Dafür darf der Quellcode allerdings nicht direkt durch die Projekte selbst verteilt werden. Vielmehr muss die Binärdatei dazu von Cisco-Servern heruntergeladen werden, wie dies beim Browser Firefox geschieht.

Auf diese Schwierigkeit weist auch der Entwickler Martin Storsjö hin, der den Wrapper erstellt hat. Dennoch sei diese Integration hilfreich, da sich der Encoder so wesentlich einfacher mit anderen in Libav verfügbaren Encodern vergleichen lässt. Derzeit seien sowohl die Qualität als auch die Leistung der zwei verfügbaren H.264-Implementierungen etwa gleichauf.

Noch ist unklar, ob auch das FFmpeg-Projekt den in Libav eingebrachten Code übernimmt. Dies erscheint jedoch durchaus möglich, denn trotz der organisatorischen Trennung der beiden Projekte werden bestimmte Bestandteile jeweils vom anderen übernommen.


eye home zur Startseite
Thaodan 11. Jan 2015

du musst ja wieder wertend und beleidigend werden, dss ist halt an sich schwer libs unter...

nille02 07. Jan 2015

Und das bekommen auch die Hardware Encoder hin die inzwischen überall vorhanden sind...

nille02 07. Jan 2015

Kannst ihn dir doch selber neu Kompilieren. Dann wird aber die Lizenz für die patente...

nille02 07. Jan 2015

Schon mal x264 aktiviert, was dann aus dem LGPL wird ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. über Kilmona PersonalManagement GmbH, Erlangen
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  4. COSMO CONSULT, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)
  2. 190,01€
  3. 193,02€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

  1. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Stefan99 | 17:12

  2. Re: 2,5k auf 27" sollten reichen... oder?

    Sicaine | 17:08

  3. Re: Unsere Steuergelder zur Generierung...

    madMatt | 17:02

  4. Re: Solange Porsche Autos teurer sind als...

    Berner Rösti | 17:02

  5. Re: E-Autos sind das falsche Produkt

    elektroroadster | 17:00


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel