Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Artikel veröffentlicht am ,
Brennendes Megapack in der Victorian Big Battery
Brennendes Megapack in der Victorian Big Battery (Bild: CFA)

Vier Tage lang mussten Feuerwehrleute im australischen Bundesstaat Victoria löschen, bis sie das Feuer in einem von Tesla gebauten Netzspeicher unter Kontrolle bekommen haben. Jetzt wird nach der Brandursache gesucht.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d) LEAN Production
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. Fachkraft Customer Support (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Am Freitagmorgen (Ortszeit) war eines der Akkumodule der Victorian Big Battery in Brand geraten. Erst am Montagnachmittag (Ortszeit) sei das Feuer gelöscht gewesen, teilte die freiwillige Feuerwehr von Victoria, die Country Fire Authority (CFA), mit.

Laut CFA waren rund 150 Feuerwehrleute im Einsatz, mehr als 30 Fahrzeuge waren am Einsatzort. Eine Brandwache bleibt noch, um die Temperatur in dem beschädigten Akkumodul zu überwachen. Die Ursache des Feuers ist noch unbekannt. Die Ermittlungen haben gerade erst begonnen.

Das Feuer brach beim Testbetrieb aus

Die Victorian Big Battery gehört zu einem Windkraftwerk, das der französische Energieversorger Neoen westlich von Melbourne gebaut hat. Der Speicher wurde kürzlich fertiggestellt. Das Feuer brach wenige Stunden nach dem Start des Testbetriebs aus.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Speicher besteht aus Teslas Megapack-Modulen, die eine Speicherkapazität von jeweils 3 Megawattstunden (MWh) haben. Insgesamt hat die Victorian Big Battery laut Neoen eine Kapazität von 450 MWh und eine Leistung von 300 MW. Eines der Megapacks hatte gebrannt.

Tesla hatte Anfang 2018 mit Neoen den Bau des Speichers vereinbart, nachdem Tesla kurz zuvor in weniger als drei Monaten einen Netzspeicher fertiggestellt hatte. Mit einer Kapazität von knapp 130 Megawattstunden war es damals der größte Speicher dieser Art. Er steht im australischen Bundesstaat South Australia und speichert Strom aus einem nahegelegenen Windkraftwerk.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Insane Mode - Die Tesla-Story: Wie Elon Musk die Automobilbranche auf den Kopf gestellt hat und stellen wird


dobeldo 05. Aug 2021

Hoechtswahrscheinlich nicht. Abgesehen vom Tagebau (der uebrigens zumindest bei uns...

xSureface 04. Aug 2021

Hab mal Google angeworfen. Genau das was ich sagte: Die kalendarische Alterung beschreibt...

dobeldo 04. Aug 2021

Stand irgendwo das man sich diese Definition bezieht? Ansonsten ist das Wort 'Tage...

SanderK 04. Aug 2021

Gott sei Dank, mussten die ja nicht Aufpassen und ggf reagieren Wenn sich das Feuer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /