Vibe Z: Lenovo bringt neues Topsmartphone mit LTE

Mit dem Vibe Z hat Lenovo ein neues Android-Smartphone mit Topausstattung präsentiert: Neben einem 5,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung hat das Gerät einen Snapdragon-800-Prozessor, eine 13-Megapixel-Kamera und unterstützt LTE.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Lenovo Vibe Z
Das neue Lenovo Vibe Z (Bild: Lenovo)

Lenovo hat mit dem Vibe Z ein neues Android-Smartphone im Oberklassebereich vorgestellt. Gleichzeitig zeigt der chinesische Hersteller auch drei weitere Smartphones im Einsteiger- und Mittelklassesegment.

  • Das Lenovo Vibe Z hat einen 5,5 Zoll großen IPS-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung. (Bild: Lenovo)
  • Auf der Rückseite ist eine 13-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Lenovo)
  • Das Vibe Z unterstützt LTE, im Inneren ist ein Snapdragon-800-Prozessor eingebaut. (Bild: Lenovo)
  • Die Modelle S930 und S650 kommen mit Mediatek-Quad-Core-Prozessoren und mit den Displaygrößen von 6 und 4,7 Zoll. (Bild: Lenovo)
  • Auch das A859 hat einen Quad-Core-SoC von Mediatek, das Display ist 5 Zoll groß. (Bild: Lenovo)
Das Lenovo Vibe Z hat einen 5,5 Zoll großen IPS-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung. (Bild: Lenovo)

Snapdragon 800 und LTE

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d) im Bereich Content Management Systeme
    Volkswagen Financial Services AG, Berlin
  2. Senior Data Scientist (m/w/d)
    Heraeus Consulting & IT Solutions GmbH, Hanau
Detailsuche

Das 5,5 Zoll große IPS-Display des Vibe Z hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, was eine hohe Pixeldichte von 400 ppi ergibt. Im Inneren des Smartphones arbeitet ein Qualcomm-Snapdragon-800-Quad-Core-Prozessor, der auf bis zu 2,3 GHz getaktet werden kann. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flashspeicher 16 GByte.

Das Vibe Z unterstützt Quad-Band-GSM, UMTS und LTE auf nicht näher benannten Frequenzen. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11a/b/g/n und dem schnellen Standard ac. Bluetooth läuft in der Version 4.0, zu einem GPS-Modul oder einem NFC-Chip gibt es noch keine näheren Angaben.

13-Megapixel-Rückkamera, 5-Megapixel-Frontkamera

Die rückseitig angebrachte Kamera des Vibe Z hat 13 Megapixel, Autofokus und ein LED-Fotolicht. Die maximale Blendenöffnung beträgt f/1.8, was anständige Bilder auch in weniger gut ausgeleuchteten Umgebungen ermöglichen sollte. Die Frontkamera dürfte sich dank 5 Megapixeln nicht nur für Videotelefonie, sondern auch für Selbstporträts eignen.

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Vibe Z ist mit 7,9 mm recht dünn und wiegt 147 Gramm. Das Gehäuse ist aus Metall, die Rückseite ist mit einem Laser aufgeraut und soll laut Lenovo eine stoffähnliche Oberfläche haben. Zur Nennladung und Laufzeit des Akkus macht Lenovo keine Angaben, ebenso wenig zur installierten Android-Version.

Drei weitere Smartphones für den Einsteiger- und Mittelklassebereich

Zusätzlich zum Vibe Z hat Lenovo drei weitere Android-Smartphones vorgestellt: das S930, das S650 und das A859. Alle drei Modelle kommen mit einem Quad-Core-Prozessor von Mediatek, einer 8-Megapixel-Kamera, Dual-SIM-Option und Android 4.2. Das S930 hat einen 6 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, das S650 hat ein 4,7-Zoll-Display mit 960 x 540 Pixeln. Der Bildschirm des A859 bringt es auf 5 Zoll bei einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln.

Das Vibe Z soll laut Lenovo ab 550 US-Dollar erhältlich sein, hierauf kommen noch Steuern. Das S930 soll 320 US-Dollar kosten, das S650 230 US-Dollar. Mit einem geplanten Preis von 220 US-Dollar ist das A859 das günstigste der neuen Lenovo-Smartphones. Wann welches Gerät nach Deutschland kommt, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Layouten mit LaTex
Setzt du noch oder gestaltest du schon?

LaTex bietet viele Möglichkeiten, Briefe durch Schriftarten, Buchstabenbreiten und spezielle Kopf- und Fußzeilen besonders aussehen zu lassen.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Layouten mit LaTex: Setzt du noch oder gestaltest du schon?
Artikel
  1. Saudi Aramco legt zu: Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen
    Saudi Aramco legt zu
    Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen

    Der iPhone-Konzern verliert seine Spitzenposition bei der Marktkapitalisierung, Europa fehlt in den Top 10 und SAP fällt aus den Top 100.

  2. Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
    Wissenschaft
    LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

    Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /