Abo
  • Services:
Anzeige
Viagra aus Saudi-Arabien: Schlimmster Spam-Tag mit fast 90 Prozent gemessen
(Bild: Eleven)

Viagra aus Saudi-Arabien: Schlimmster Spam-Tag mit fast 90 Prozent gemessen

Viagra aus Saudi-Arabien: Schlimmster Spam-Tag mit fast 90 Prozent gemessen
(Bild: Eleven)

Ein E-Mail-Filter in Deutschland verzeichnete am 29. Juni 2012 eine gigantische Spamwelle. Der Viagra-Werbemüll kam aus Saudi-Arabien.

Der deutsche E-Mail-Sicherheitsanbieter Eleven hat mit fast 90 Prozent an einem Tag einen auffallend hohen Spam-Anteil gemessen. Am 29. Juni 2012 verzeichnete Eleven das höchste Spam-Aufkommen des gesamten ersten Halbjahres, wie das Berliner Unternehmen am 17. Juli 2012 bekanntgab. Mit einem Anteil von 89,2 Prozent war der größte Teil des E-Mail-Volumens unerwünschter Werbemüll.

Anzeige

Das Spam-Volumen lag wegen einer besonders großen Viagra-Kampagne um 234 Prozent über dem Halbjahresdurchschnitt. Im gesamten Juni 2012 wuchs das Spam-Aufkommen um 56,6 Prozent gegenüber dem Wert im Vormonat Mai.

Frank Rickert berichtete im Unternehmensblog von Eleven, dass die Spamwelle aus Saudi-Arabien kam, einem Land, das bisher nicht durch starken Spam-Versand aufgefallen war.

Eine einzige Textzeile in der Spam-Mail enthielt einen Link auf die Zielseite, der Rest der Nachricht bestand aus einem Random-Text. Am nächsten Tag nach der Versandwelle blieb der Viagra-Spam aus. Die Spam-Landschaft wurde von unseriösen Jobangeboten und gefälschten Luxuswaren dominiert. "Die Lage änderte sich erst am Abend, als neue Viagra-Spam-Wellen auftauchten. Sie setzten nun mit geändertem Design darauf, Spam-Filter zu passieren, die das Muster der letzten Tage zur Spam-Filterung nutzten", so Rickert. In der neuen Version kam der Viagra-Spam in der Vorlage eines Newsletters aber ohne Text, jedoch mit Verweis auf die Onlineversion des Newsletters.

Eleven bietet einen Spam-Filter und E-Mail-Kategorisierungsdienst. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben 45.000 Unternehmenskunden. Täglich werden über 1 Milliarde E-Mails geprüft und kategorisiert.


eye home zur Startseite
Sharra 19. Jul 2012

Ja und sinnvolle Newsletter (von Vereinen usw) würden auf einen Schlag unbezahltbar...

Sharra 19. Jul 2012

Da hat nur ein verzweifelter Händler probiert, seine fälschlicherweise eingekaufte Ware...

IrgendeinNutzer 17. Jul 2012

+1 xD

Dumpfbacke 17. Jul 2012

So was wurde, wenn ich mich richtig erinnere, auch mit Ebay- Sachen schon gemacht...

h.reindl 17. Jul 2012

Es rechnet sich weil ein paar hochgradige vollidioten drauf rein fallen und noch viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pei Tel Communications GmbH & Co. KG, Teltow
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  2. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  3. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  4. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  5. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  6. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  7. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  8. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  9. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  10. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: > 200 cd/m² ist also dunkel? Seltsam dass ich...

    david_rieger | 16:00

  2. Re: Ich finds gut, auch wenn ich den ÖR nicht mag.

    Muhaha | 15:59

  3. Re: Was mache ich falsch?

    faxxe71 | 15:57

  4. Re: ENDLICH!

    Muhaha | 15:56

  5. Re: Genau das ist das Problem damit

    razer | 15:56


  1. 16:10

  2. 15:50

  3. 15:05

  4. 14:37

  5. 12:50

  6. 12:22

  7. 11:46

  8. 11:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel