Viag Interkom: 1&1 kauft Glasfasernetze von BT in Deutschland

Mit vier Stadtnetzen der British Telecom (BT) erweitert 1&1 Versatel sein Glasfasernetz in München, Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart um 1.590 Kilometer.

Artikel veröffentlicht am ,
Leerrohre werden für Versatel in die Gräben gelegt
Leerrohre werden für Versatel in die Gräben gelegt (Bild: 1&1 Versatel)

1&1 Versatel wird Glasfaser-Stadtnetze von BT (British Telecom) in Deutschland übernehmen. Das gab 1&1 Versatel, der Geschäftskundenbereich von 1&1, am 23. Januar 2023 bekannt. Erworben werden Netze in München, Frankfurt, Düsseldorf und Stuttgart mit insgesamt 1.590 Kilometern Länge.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Project Manager für Android- oder iOS-Applikationen (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Software-Entwickler / Software-Developer (M/W/D)
    REEL GmbH, Veitshöchheim
Detailsuche

Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. BT will sich auf die Bereiche globale Netzwerke, Cloud und Sicherheit konzentrieren. BT wird die Infrastruktur auch nach dem Verkauf weiterhin nutzen, um seine eigenen Geschäftskunden in Deutschland zu versorgen. Dazu wird BT entsprechende Kapazitäten von 1&1 Versatel anmieten.

Viag Interkom hatte auch viel Festnetz

BT Business (vormals BT Global Services bzw. BT Ignite) bietet Telekommunikationsdienste für große Geschäftskunden an und ist international tätig. BT Germany hat seinen Hauptsitz in München und gehört zur Sparte BT Business. BT Germany ist aus dem Festnetzbereich von Viag Interkom hervorgegangen, ein früheres Gemeinschaftsunternehmen von BT, dem deutschen Mischkonzern VIAG und der norwegischen Telenor.

"Es handelt sich um unsere City Fibre Networks, also Glasfasernetze im Innenstadtbereich. BT unterhält nach wie vor ein landesweites Backbone-Netzwerk in Deutschland mit mehr als 6.000 Kilometern Glasfaser, das Anschlusspunkte (PoPs) in vielen Großstädten verbindet", sagte BT Germany Sprecher Boris Kaapke Golem.de auf Anfrage. "Wir sind also weiterhin in ganz Deutschland präsent und versorgen unsere Kunden, nur eben nicht mehr auf der 'letzten Meile'. Diesen lokalen Access mieten wir künftig in den vier genannten Städten von 1&1 Versatel zurück."

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    30./31.03.2023, Virtuell
  2. Grundlagen für Virtual Reality mit Unreal Engine: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.05.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

1&1 Versatel ist nur für Unternehmenskunden aktiv. 1&1 vermarktet seit März 2022 Glasfaseranschlüsse für Privatkunden. 1&1 Versatel ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der börsennotierten United Internet. 1&1 Versatel betreibt ein rund 52.000 Kilometer langes Glasfasernetz und ist in rund 300 Städten verfügbar. Versatel entstand aus einem Zusammenschluss von 21 Stadtnetzbetreibern.

 

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Open Source Framework: Flutter 3.7 mit Webassembly und RISC-V
    Open Source Framework
    Flutter 3.7 mit Webassembly und RISC-V

    Auf dem Flutter-Forward-Event gab es den Flutter-3.7-Release. Google gab dazu noch Einblicke in zukünftige Pläne mit dem Framework.

  3. Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
    Liberty-Germany-Pleite
    Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

    "Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
    Von Achim Sawall

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /