Abo
  • Services:

VG Media gegen Google: Streit um Leistungsschutzrecht geht vor Gericht

Verwertet Google Inhalte von Verlagen? Damit wird sich das Berliner Landgericht befassen. Dort beginnt am Dienstag die Verhandlung der Klage VG Media gegen Google um das Leistungsschutzrecht.

Artikel veröffentlicht am ,
Gebäude des Berliner Landgerichts in Charlottenburg (Symbolbild): Wie viel Umsatz macht Google in Deutschland?
Gebäude des Berliner Landgerichts in Charlottenburg (Symbolbild): Wie viel Umsatz macht Google in Deutschland? (Bild: Gerd Fahrenhorst/CC-BY-SA 3.0)

Jetzt wird vor Gericht verhandelt: Am 7. Februar 2017 beginnt vor dem Berliner Landgericht die Verhandlung um das 2013 beschlossene Leistungsschutzrecht (LSR). Das Gericht soll darüber entscheiden, ob Google Inhalte der Verlage im Sinne des LSR verwertet. In diesem Fall hätten die Verlage einen Anspruch auf Schadensersatz.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)
  2. über experteer GmbH, Karlsruhe

Die Verwertungsgesellschaft (VG) Media hatte 2014 gegen Google geklagt und verlangt, dass Google für die Anzeige von kurzen Textauszügen, Snippets genannt, in den Suchergebnissen und im Angebot Google News Lizenzzahlungen an die Verlage leistet.

Google soll zahlen

Sechs Prozent der Umsätze, die Google in Deutschland macht, soll der Internetkonzern an die Verlage zahlen, fordert die VG Media. Die Verwertungsgesellschaft schätzt, das könnte eine Milliarde Euro für die vergangenen dreieinhalb Jahre sein. Sicher ist das nicht: Google macht seine Umsätze in Deutschland nicht öffentlich. Die VG Media will, dass Google das in der Verhandlung macht.

Google argumentiert, seine Angebote - Suchmaschine und Google News - hülfen den Verlagen: Die Nutzer läsen die Snippets und besuchten dann die Seiten der Medienanbieter.

Die Klage wurde abgewiesen

Es ist das erste Gerichtsverfahren um das Leistungsschutzrecht. Anfang vergangenen Jahres hatte die Kartellkammer des Berliner Landgerichts die Klage gegen Google abgewiesen. Die Kammer folgte darin dem Beschluss des Bundeskartellamtes im Jahr 2015, das ebenfalls kein Verfahren eröffnen wollte.

Ein Schiedsverfahren beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) scheiterte im Herbst 2015: Den Einigungsvorschlag der Schiedsstelle lehnten beide Parteien ab.

Hinweis: Golem.de hat sich gemeinsam mit anderen europäischen Verlagen an die EU-Kommission gewandt und in einem offenen Brief vor der Einführung eines europäischen Leistungsschutzrechts gewarnt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

LilianeSalcher 07. Mär 2017

StartPage arbeitet ja mit Google Ergebnissen, die noch dazu anonymisiert werden. Was wenn...

Mavy 07. Feb 2017

nö, wir nehmen tor drei, google muss listen und darf trotzdem dafür zahlen :-D - dass die...

Mavy 07. Feb 2017

warum nicht auch google, die VG wort ist doch mit den abgaben auf Datenträger und...

Mavy 07. Feb 2017

mit dem wegsterben der kleinen hat das LSR sein eigentliches ziel doch schon fast...

Mavy 07. Feb 2017

das schlimme ist ja das der blödsinn überhaupt verhandelt wird, aber die ganze...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /