Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Watchblog, das sich kritisch mit Rechtsextremismus auseinandersetzt ist laut dem VG Augsburg kein Presseorgan.
Ein Watchblog, das sich kritisch mit Rechtsextremismus auseinandersetzt ist laut dem VG Augsburg kein Presseorgan. (Bild: flickr.com, Libertinus/CC-BY-SA 2.0)

VG Augsburg: Presserecht gilt nicht für Neonazi-Watchblog einer Zeitung

Ein Watchblog, das sich kritisch mit Rechtsextremismus auseinandersetzt ist laut dem VG Augsburg kein Presseorgan.
Ein Watchblog, das sich kritisch mit Rechtsextremismus auseinandersetzt ist laut dem VG Augsburg kein Presseorgan. (Bild: flickr.com, Libertinus/CC-BY-SA 2.0)

Das Verwaltungsgericht Augsburg sieht in einem Blog zum Thema Rechtsextremismus einer großen deutschen Zeitung kein Presseorgan. Zudem sei der Autor in dem Fall kein Redakteur einer Zeitung oder Zeitschrift und habe damit keine Auskunftsrechte.

Laut einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Augsburg (Au 7 E 16.251) kann ein presserechtlicher Auskunftsanspruch nur dann geltend gemacht werden, wenn dieser einem Presseunternehmen zugeordnet werden könne. Das treffe auf einen Watchblog zum Thema Rechtsextremismus einer Zeitung aber eben nicht zu, da dieses Blog dem Urteil zufolge kein eigenes Organ der Presse darstellt.

Anzeige

Der Blog ist ein Forum also keine Presse

Einer der Autoren des Blogs wollte von der Staatsanwaltschaft erfahren, welche "der an das Bayerische Landeskriminalamt gemeldeten rechtspolitisch motivierten Straftaten (...) einen erfolgreichen Ermittlungsabschluss nach sich zogen und welche eingestellt wurden". Diese Auskunft wollte der Autor, mit Verweis auf das Presserecht, nun gerichtlich durchsetzen. Die Richter des Verwaltungsgerichts sahen das aber als unbegründet an.

Diese Einschätzung stützt sich offenbar auf die Selbstbeschreibung des Watchblogs. Dort heißt es, dass es sich bei dem Blog um ein Gemeinschaftsprojekt handelt, das sich dem Erfahrungsaustausch und der Diskussion verschrieben habe. Die Richter ziehen daraus den Schluss, dass "jedermann" Beiträge in dem Themen-Blog veröffentlichen könne. Immerhin sei der Blog ein "öffentliches, für jeden zugängliches Diskussionsforum".

Im Impressum des Blogs wird allerdings eindeutig auf den Verlag verwiesen, der das Watchblog als Teil seines Online-Angebots im Web veröffentlicht. Als Verantwortlicher wird außerdem der Chefredakteur der Online-Zeitung angeben. Das und der Verweis des klagenden Autors darauf, dass die Beiträge redaktionell geprüft würden und der Watchblog eben kein öffentliches Forum sei, scheinen für die Richter aber nicht als Begründung auszureichen.

Redakteur oder kein Redakteur?

Der Kläger habe als Redakteur einer Zeitung oder auch als freier Mitarbeiter durchaus ein Auskunftsrecht. Das gelte auch für "sogenannte 'feste freie' Mitarbeiter, die ständig für eine Zeitung schreiben". Zudem müsse kein "konkreter Rechercheauftrag einer Redaktion nachgewiesen" werden. Journalisten könnten sich ihre Themen schließlich selbst suchen, recherchieren und fertige Artikel einem Verlag zum Kauf anbieten.

Da der Watchblog aber eben kein Presseorgan sei und schon gar keine "Zeitung oder Zeitschrift" ist der klagende Autor in diesem Fall aber eben auch kein Redakteur oder Mitarbeiter, für den Auskunftsrechte im Sinne des Presserechts gelten. Dem klagenden Autor wird zudem die Prozesskostenhilfe verwehrt und er muss die Kosten des Verfahrens tragen.


eye home zur Startseite
AllDayPiano 17. Jun 2016

Danke! Das erklärt jetzt wirklich so einiges!

Makatu 16. Jun 2016

Dass ist nachweislich Blödsinn. Einen amtlichen "bundeseinheitlichen Presseausweis...

masel99 16. Jun 2016

Das beantwortet die Frage wer bestimmen darf wer zur Presse gehört und wer nicht. Der...

klausgraf 16. Jun 2016

https://archivalia.hypotheses.org/57210

sfe (Golem.de) 16. Jun 2016

Bevor das hier noch weiter abrutscht: closed. Einen schönen Donnerstag, Sebastian Fels...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  3. thyssenkrupp AG, Essen
  4. Ratbacher GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 14:44

  2. Re: 300¤

    El Gato | 14:34

  3. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Seroy | 14:28

  4. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    picaschaf | 14:19

  5. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    picaschaf | 14:19


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel