Verveones: Wasserresistentes Bluetooth-In-Ear-Headset ohne Kabel

Binatone hat mehrere neue Kopfhörer der Motorola-Vervelife-Serie vorgestellt, wobei besonders die In-Ear-Headsets Verveones interessant sind, die wasserresistent sind und komplett ohne Kabel auskommen. Nur verlieren sollte man sie nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Verveones+
Verveones+ (Bild: Binatone)

Die Verveones sind In-Ear-Headsets, die komplett kabellos sind. Zwischen den beiden Steckern befindet sich kein Kabel und kein Band, um sie zusammenzuhalten. Stattdessen werden die winzigen Geräte direkt ins Ohr gesteckt. Das Modell Verveones+ ist zudem spritzwassergeschützt (IP57). Dafür ist es natürlich recht leicht, sie zu verlieren, während viele andere Bluetooth-Kopfhörer deshalb mit einem Band oder einem Bügel verbunden sind.

  • Verveones+ in der Ladeschale (Bild: Binatone)
Verveones+ in der Ladeschale (Bild: Binatone)
Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist - Wirtschaftsinformatiker, Informatiker oder Ähnlich mit Schwerpunk IT-Sicherheit ... (m/w/d)
    GRENKE AG, Baden-Baden
  2. UX Specialist (m|w|d)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen
Detailsuche

Zu den Verveones gehört sogar eine Smartphone-App (iOS und Android), die beim Abreißen der Bluetoothverbindung vermutet, dass die Geräte verloren gegangen sind und den Standort per GPS auf der Karte markiert.

Die Akkus der Headsets werden in einer Ladeschale aufgeladen, in der sie auch transportiert werden können. Der Hersteller macht keine Angaben dazu, wie lange die Ohrhörer mit einer Akkuladung verwendet werden können. Auf der Produktseite ist nur die Rede davon, dass mit der mitgelieferten Ladeschale bis zu zwölf Stunden Laufzeit möglich sein sollen. Dazu muss der Ohrhörer aber zwischendurch aufgeladen werden. Wie oft das möglich ist, ist nicht bekannt und es gibt auch keine Angaben dazu, wie lange der Ladevorgang dauert. Erfahrungsgemäß müssen die Akkus in solchen Ohrhörern nach zwei bis drei Stunden geladen werden.

In den Ohrsteckern sind zwei Mikrofone eingebaut, um unterwegs auch telefonieren zu können. Die Musik wird bei eingehenden Anrufen automatisch pausiert.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Lieferumfang sind drei Paar Silikoneinsätze für unterschiedlich große Ohren enthalten, um die Verveones zu befestigen.

Die wasserfesten Verveones+ kosten rund 250 Euro, während das nicht wasserfeste Modell Verveones rund 200 Euro kosten soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NotAlive 16. Jun 2016

Ähnlich wie überall in Deutschland, zuspät oder gar nicht. :D Ich geh mich dann mal...

elgooG 16. Jun 2016

Habe ebenfalls sehr schlechte Erfahrungen damit. Ein Kabel finde ich allerdings nicht...

Tigtor 15. Jun 2016

Samsung Gear IconX, sind schon drei :D

photoliner 15. Jun 2016

Wenn man Ohrstöpsel dauernd verliert, sollte man nicht lieber andere Aufsätze verwenden...

Thegod 15. Jun 2016

Sicher das hiermit die Laufzeit der Kopfhörer und nicht die Gesamtlaufzeit der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyberbunker-Verfahren
Ein Bunker voller Honig

Das Verfahren gegen die Cyberbunker-Betreiber hat sich für die Staatsanwaltschaft gelohnt - egal, wie das Urteil ausfällt. So leicht kommt sie wohl nie wieder an Daten illegaler Marktplätze.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Cyberbunker-Verfahren: Ein Bunker voller Honig
Artikel
  1. Flyzero: Wasserstoffflugzeug soll Luftfahrt klimaneutral machen
    Flyzero
    Wasserstoffflugzeug soll Luftfahrt klimaneutral machen

    Das in Großbritannien entwickelte Flugzeug von der Größe einer Boeing 787 soll Mitte der 2023er Jahre marktreif sein.

  2. Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft
     
    Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft

    In einem gemeinsamen Innovationsexperiment erproben Bundeswehr und ihr Digitalisierungspartner, die BWI, wie künstliche Intelligenz (KI) die Vorhersage des Weltraumwetters unterstützen kann.
    Sponsored Post von BWI

  3. Apples iPhone: Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer
    Apples iPhone
    Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer

    Wenn sich Apps auf dem iPhone ungewollt abmelden, hilft derzeit nur das Warten auf ein App-Update.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Dualsense + Destruction All Stars 62,99€ • Alternate (u. a. Corsair 750W-Netzteil 79,90€) [Werbung]
    •  /