Abo
  • Services:

Verwertungsgesellschaft: Einbetten von Youtube-Videos soll kostenpflichtig werden

In der öffentlichen Beratung zum Urheberrecht der EU hat die österreichische Verwertungsgesellschaft AKM einen radikalen Standpunkt eingebracht, der die Nutzung von Youtube verändern würde.

Artikel veröffentlicht am ,
Besucher vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel
Besucher vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel (Bild: John Thys/AFP/Getty Images)

Die österreichische Verwertungsgesellschaft AKM (Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger) fordert, das Einbetten von Youtube-Videos kostenpflichtig zu machen. Das berichtet das IT-Onlinemagazin Futurezone unter Berufung auf eine Stellungnahme der Gesellschaft zu einem Fragebogen der EU-Kommission.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

So habe die Rechtsabteilung der AKM in einem an ihre Mitglieder versandten Konsultationsdokument der EU auf eine Frage zu dem Thema Verlinkungen die Antwortmöglichkeiten "Nein" oder "Keine Meinung" entfernt und nur die Antwortmöglichkeit "Ja" belassen. Die Frage 11 lautet: "Sollte das Bereitstellen eines Hyperlinks, welcher zu einem urheberrechtlich geschützten Werk oder anderen Inhalt führt, entweder im Allgemeinen oder unter bestimmten Umständen die Erlaubnis des Rechteinhabers erfordern?" In der vorformulierten Antwort wird ein "angemessener Ausgleich" für Musikvideos gefordert, die "in fremde Websites eingebettet" werden.

Auf Nachfrage von Futurezone antwortete der Direktionsbereich Recht der AKM, dass das Setzen von Hyperlinks, die direkt auf geschützte Inhalte verweisen, wie zum Beispiel beim Einbetten, eine urheberrechtlich relevante Handlung sei und eine Zustimmung der Rechteinhaber erfordere.

Hyperlinks, die lediglich auf andere Websites mit urheberrechtlich geschützten Inhalten verweisen, aber nicht den Eindruck erweckten, die Inhalte würden sich auf der eigenen Seite befinden, seien nicht davon betroffen.

Die EU-Kommission hatte im Dezember 2013 eine öffentliche Beratung zum Urheberrecht gestartet. Sie erhofft sich Beiträge von "Konsumenten, Nutzern, Autoren, Darstellern, Verlagen, Produzenten, Rundfunkunternehmen, Vermittlern, Verteilern und anderen Dienstleistern, Verwertungsgesellschaften, öffentlichen Behörden und Mitgliedstaaten" zu dem Thema. Dazu hat die Kommission ein 36-seitiges Dokument vorbereitet, das 80 Fragen stellt.

Die deutsche Gema hat eine Anfrage zu ihrer Ansicht zum Einbetten von Youtube-Videos bisher nicht beantwortet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

TheUnichi 07. Feb 2014

Mal abgesehen davon, dass ich bei der Grammatik gut 30% von dem verstanden habe, was du...

ein... 04. Feb 2014

Entweder mache ich Content den jemand haben will, dann verdiene ich auch, denn sind...

wmayer 04. Feb 2014

Die haben einfach keine Ahnung und wissen nicht, dass dort das YT Logo drin ist und es...

wmayer 04. Feb 2014

Es geht hier um Österreich und die AKM, nicht um die GEMA.

wmayer 04. Feb 2014

Deswegen gibt es ja auch noch die GVL, die kümmert sich um die Musiker. http://de...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /