Abo
  • IT-Karriere:

Verwertungsgesellschaft: Einbetten von Youtube-Videos soll kostenpflichtig werden

In der öffentlichen Beratung zum Urheberrecht der EU hat die österreichische Verwertungsgesellschaft AKM einen radikalen Standpunkt eingebracht, der die Nutzung von Youtube verändern würde.

Artikel veröffentlicht am ,
Besucher vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel
Besucher vor dem Gebäude der EU-Kommission in Brüssel (Bild: John Thys/AFP/Getty Images)

Die österreichische Verwertungsgesellschaft AKM (Gesellschaft der Autoren, Komponisten und Musikverleger) fordert, das Einbetten von Youtube-Videos kostenpflichtig zu machen. Das berichtet das IT-Onlinemagazin Futurezone unter Berufung auf eine Stellungnahme der Gesellschaft zu einem Fragebogen der EU-Kommission.

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt

So habe die Rechtsabteilung der AKM in einem an ihre Mitglieder versandten Konsultationsdokument der EU auf eine Frage zu dem Thema Verlinkungen die Antwortmöglichkeiten "Nein" oder "Keine Meinung" entfernt und nur die Antwortmöglichkeit "Ja" belassen. Die Frage 11 lautet: "Sollte das Bereitstellen eines Hyperlinks, welcher zu einem urheberrechtlich geschützten Werk oder anderen Inhalt führt, entweder im Allgemeinen oder unter bestimmten Umständen die Erlaubnis des Rechteinhabers erfordern?" In der vorformulierten Antwort wird ein "angemessener Ausgleich" für Musikvideos gefordert, die "in fremde Websites eingebettet" werden.

Auf Nachfrage von Futurezone antwortete der Direktionsbereich Recht der AKM, dass das Setzen von Hyperlinks, die direkt auf geschützte Inhalte verweisen, wie zum Beispiel beim Einbetten, eine urheberrechtlich relevante Handlung sei und eine Zustimmung der Rechteinhaber erfordere.

Hyperlinks, die lediglich auf andere Websites mit urheberrechtlich geschützten Inhalten verweisen, aber nicht den Eindruck erweckten, die Inhalte würden sich auf der eigenen Seite befinden, seien nicht davon betroffen.

Die EU-Kommission hatte im Dezember 2013 eine öffentliche Beratung zum Urheberrecht gestartet. Sie erhofft sich Beiträge von "Konsumenten, Nutzern, Autoren, Darstellern, Verlagen, Produzenten, Rundfunkunternehmen, Vermittlern, Verteilern und anderen Dienstleistern, Verwertungsgesellschaften, öffentlichen Behörden und Mitgliedstaaten" zu dem Thema. Dazu hat die Kommission ein 36-seitiges Dokument vorbereitet, das 80 Fragen stellt.

Die deutsche Gema hat eine Anfrage zu ihrer Ansicht zum Einbetten von Youtube-Videos bisher nicht beantwortet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)

TheUnichi 07. Feb 2014

Mal abgesehen davon, dass ich bei der Grammatik gut 30% von dem verstanden habe, was du...

ein... 04. Feb 2014

Entweder mache ich Content den jemand haben will, dann verdiene ich auch, denn sind...

wmayer 04. Feb 2014

Die haben einfach keine Ahnung und wissen nicht, dass dort das YT Logo drin ist und es...

wmayer 04. Feb 2014

Es geht hier um Österreich und die AKM, nicht um die GEMA.

wmayer 04. Feb 2014

Deswegen gibt es ja auch noch die GVL, die kümmert sich um die Musiker. http://de...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
      Dark Mode
      Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

      Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
      Von Mike Wobker

      1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
      2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
      3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

        •  /