Abo
  • Services:
Anzeige
Google Frankreich
Google Frankreich (Bild: JACQUES BRINON/Getty Images AFP)

Verwaltungsgericht: Google spart 1,1 Milliarden Euro Steuern

Google Frankreich
Google Frankreich (Bild: JACQUES BRINON/Getty Images AFP)

Laut einem Pariser Gericht ist Google Frankreich keine "dauerhafte Niederlassung". Steuern müssen deswegen nicht gezahlt werden, weil formal alles im Steuerparadies Irland bestätigt werden musste.

Der Pariser Verwaltungsgerichtshof hat entschieden, dass Google in Frankreich Steuern in Höhe von 1,1 Milliarden Euro doch nicht nachzahlen muss. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf das Gericht. Der Suchmaschinenkonzern habe in Frankreich keine "dauerhafte Niederlassung". Die Europa-Zentrale von Google hat ihren Sitz aus steuerlichen Gründen in Irland.

Anzeige

Google hatte die innerorganisatorischen Formalien eingehalten, um seine Europa-Zentrale in Irland auch vor den Steuerprüfern zu rechtfertigen. Google France habe nicht die Autonomie, ohne die Zustimmung der Europa-Zentrale Werbeaufträge anzunehmen. Alles habe zuvor das Einverständnis aus Irland benötigt.

Berufung ist möglich

Die französische Finanz-Staatsanwaltschaft hatte zuvor erklärt, dass Google Steuern in Frankreich nachzahlen müsse, da der US-Konzern über Google Irland Dienstleistungen für Werbung an französische Kunden verkaufe. Es geht um den Zeitraum von 2005 bis 2010. Das Pariser Verwaltungsgericht hat für die Entscheidung jedoch Berufung zugelassen.

Im Mai 2016 hatten französische Ermittler wegen des Verdachts auf Steuerbetrug Büros von Google in Paris durchsucht. Beteiligt waren Finanz-Ermittler der Polizei und 25 Informatik-Experten. Das Vorermittlungsverfahren war bereits im vergangenen Juni infolge einer Klage der französischen Finanzverwaltung eröffnet worden.

"Wir halten uns an die Steuergesetzgebung in Frankreich genauso wie in allen anderen Ländern, in denen wir tätig sind. Wir kooperieren umfänglich mit den Behörden in Paris, um auch ihre Fragen zu beantworten", erklärte Google. Googles Büro in Paris war bereits 2011 bei Steuerermittlungen durchsucht worden.


eye home zur Startseite
neocron 15. Jul 2017

Lieber Hakuro, niemand von uns beiden hat hier auch nur ansatzweise etwas derartiges...

monosurround 15. Jul 2017

Ja das wird sicher helfen Märkte zu regulieren... wenn ich mein digitales Leben aufgebe...

der_wahre_hannes 14. Jul 2017

https://abload.de/img/yagpxpdlbs1z.png

Emulex 14. Jul 2017

Irland mit Steuermilliarden retten, damit sie uns Steuermilliarden vorenthalten können.

daarkside 14. Jul 2017

Wir könnten morgen einen Mensch auf dem Mars landen, aber ein nicht komplett asozialles...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BAUSCH+STRÖBEL Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG, Ilshofen
  2. CITYCOMP Service GmbH, deutschlandweit
  3. Blockchain Consulting GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Betriebssystem

    Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1

  2. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  3. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  4. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  5. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  6. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  7. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  8. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  9. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  10. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
Bundestagswahl 2017
Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Störerhaftung abgeschafft Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe

  1. Re: Es gibt im Wettbewerb kein Vakuum

    Genie | 00:02

  2. Re: Beim Privatkunden zählt meist der...

    nachgefragt | 26.09. 23:59

  3. Re: Ruin durch übertriebene Rendite-Erwartungen

    Deff-Zero | 26.09. 23:58

  4. Re: Zusammenhang Dateisystem und Anwendung

    User_x | 26.09. 23:55

  5. Re: Verstehe ich nicht

    LIGHTSABER96 | 26.09. 23:54


  1. 23:09

  2. 19:13

  3. 18:36

  4. 17:20

  5. 17:00

  6. 16:44

  7. 16:33

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel