Abo
  • Services:

Vertrauliche Personaldaten: Chinese als mutmaßlicher OPM-Hacker festgenommen

Die US-Behörden haben einen Mann festgenommen, der durch den Verkauf von Malware den Hack der US-Personalbehörde OPM ermöglicht haben soll. Außerdem soll er mehrere US-Unternehmen gehackt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein mutmaßlicher OPM-Hacker wurde festgenommen.
Ein mutmaßlicher OPM-Hacker wurde festgenommen. (Bild: Kacper Pempe/Reuters)

Ein chinesischer Staatsbürger, der für den Hack des US-Büros für Personalangelegenheiten (Office of Personnel Management, OPM) verantwortlich sein soll, ist am Flughafen Los Angeles festgenommen worden. Der Hack hatte im Jahr 2015 für Aufsehen gesorgt, auch weil Informationen aus Sicherheitsüberprüfungen kopiert worden waren.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal

Die Angreifer hatten damals die Selbstauskünfte für Sicherheitsfreigaben nach US-Recht von knapp 22 Millionen Personen kopiert, darunter auch Fingerabdrücke von 5,6 Millionen Personen. Die Hacker konnten zudem die Personalakten von 4,2 Millionen damaligen oder früheren Regierungsmitarbeitern erbeuten.

Angeblicher Verkäufer der Sakula-Malware

Dem Mann wird konkret vorgeworfen, die Sakula-Malware verkauft zu haben [Anklage als PDF]. Diese soll bei dem Hack genutzt worden sein. Im aktuellen Fall zitiert das FBI forensische Beweistücke, die beim Hack mehrerer US-Unternehmen gesichert wurden. In anderen Fällen werden Hacker derzeit häufig auf Basis von Dokumenten verhaftet, die aus der Beschlagnahmung der Plattform Alphabay stammen, wie etwa Marcus Hutchins.

Der festgenommene Chinese soll im Jahr 2012 zudem verschiedene US-Firmen in den Bundesstaaten Massachusetts, Arizona, San Diego und Los Angeles gehackt haben. Dazu nutzte er den Angaben der Behörde zufolge unter anderem eine Schwachstelle in Microsofts Internet Explorer mit der Bezeichnung CVE-2012-4969.

Offenbar legen die Ermittler nahe, dass der Mann von chinesischen Behörden gesteuert wurde. Es sei Kommunikation zwischen ihm und "Händlern" in China sichergestellt worden. Dazu soll er unter anderem die E-Mail-Adresse goldsun84823714@gmail.com genutzt haben, was zwar gute Usability verspricht, aber beim Angriff auf US-Unternehmen und Behörden als leichtsinnige Wahl bezeichnet werden kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 77€ (Vergleichspreis 97€)
  4. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /