Vertrag mit Warner Media: HBO-Max-Serien laufen als Premiere bei RTL

Der Vertrag mit Warner Media sieht auch vor, dass die Inhalte von HBO Max bei RTL+ zu sehen sein werden.

Artikel veröffentlicht am ,
RTL schließt Vertrag mit Warner Media.
RTL schließt Vertrag mit Warner Media. (Bild: Pixabay)

RTL Deutschland hat mit Warner Media einen exklusiven Vertrag für die Verwertung der Inhalte des Filmstudios geschlossen. Die Vereinbarung soll eine Laufzeit von mehreren Jahren haben. Zur genauen Laufzeit des Vertrags liegen weder von Warner noch von RTL Details vor. Bereits im laufenden ersten Quartal 2022 soll der Vertrag aktiv werden, ein konkreter Termin wurde nicht genannt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (gn)
    ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) für Software-Paketierung & -Verteilung
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

RTL Deutschland soll Warner-Filme sowie Material des nicht in Deutschland aktiven Streamingdienstes HBO Max als Free-TV-Premiere zeigen. Die betreffenden Inhalte wird es dann auch im Abo von RTL+ geben. Es gibt keine Informationen dazu, wie lange die Warner-Inhalte im Abo von RTL+ enthalten sein werden.

Bisher war Sky in Deutschland der einzige Streamingabodienst, der HBO-Inhalte angeboten hat. Mit der Warner-RTL-Partnerschaft erhält Sky weitere Konkurrenz - vor allem im Hinblick auf HBO-Inhalte. Derzeit ist unklar, ob es dann auch passieren kann, dass HBO-Max-Inhalte zuerst bei RTL+ zu sehen sein werden und danach bei Sky oder ob Sky die Inhalte vor RTL zeigen darf.

Kein HBO Max in Deutschland

In Deutschland ist Warner mit HBO Max nicht aktiv. Der Grund liegt darin, dass Warner Ende 2019 mit Sky einen Exklusivvertrag geschlossen hat, der noch bis mindestens 2025 läuft und verhindert, dass HBO Max hierzulande starten kann.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sky bietet neue Inhalte von HBO Max teilweise ohne zeitliche Verzögerung in Deutschland an. Es ist unklar, wie sich der Warner-Media-Vertrag mit RTL Deutschland auf einen möglichen Marktstart von HBO Max in Deutschland auswirkt.

RTL hatte seinen damaligen Streamingdienst TVNow Anfang November 2021 in RTL+ umbenannt. Es gibt drei Möglichkeiten, RTL+ zu konsumieren. RTL+ Free kann ohne Bezahlung verwendet werden und wird mit Werbeschaltungen finanziert. So kann RTL+ ausschließlich im Browser verwendet werden.

Damit können Inhalte der RTL-TV-Sender noch sieben Tage nach der Ausstrahlung angeschaut werden. Dabei werden Inhalte nicht in HD-Qualität bereitgestellt, sondern nur in geringerer Qualität angeboten.

Die besten Filme und Serien bei Sky

Zwei Abomodelle bei RTL+

In der RTL+-App lassen sich nur die beiden kostenpflichtigen Abos nutzen. RTL+ Premium kostet 4,99 Euro monatlich und bietet zusätzliche Inhalte. Dieses Abo ist nicht werbefrei, pro Sendung soll es aber maximal einen Werbespot geben. Im Premium-Abo gibt es keine Funktion, um Inhalte für die Offline-Nutzung herunterzuladen.

Das Abo RTL+ Premium Duo kostet 7,99 Euro pro Monat und umfasst die gleichen Inhalte wie das Premium-Abo. Zusätzlich gibt es auch Inhalte im Originalton. Das Abo kann parallel auf bis zu zwei Geräten verwendet werden und es soll keine Werbeeinblendungen geben. Zudem lassen sich damit Inhalte für eine Offline-Nutzung herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /