Abo
  • Services:
Anzeige
Wolkenkratzer mit Farm: nachhaltige Ernährung für die Zukunft sichern
Wolkenkratzer mit Farm: nachhaltige Ernährung für die Zukunft sichern (Bild: Plantagon/Sweco)

Alles wächst

Ob sie das tatsächlich tun, ist Gegenstand der Forschung: Gesucht wird nach Rezepten, um jeder Pflanze die für sie passenden Bedingungen zu bieten: Welche Feuchtigkeit? Welche Wellenlänge des Lichts? Welche Temperatur? Kann eine Pflanze rund um die Uhr wachsen oder benötigt sie eine Ruhepause?

In der freien Natur müssten die Pflanzen sich herrschenden Bedingungen anpassen, dem Wetter, der Sonne, den Gegebenheiten des Bodens."Das brauchen sie alles nicht, wenn sie einen Nährstoffnebel kriegen, der genau mit dem richtigen Sauerstoff und den richtigen Mikronährstoffen angereichert ist", sagt Zimmermann-Lössl. "Es scheint ein künstliches Produkt zu sein. Ist es aber nicht, weil wir nur die tatsächlichen Umweltbedingungen, die eine Pflanze braucht, optimieren. Und das ist in meinen Augen nicht künstlich."

Anzeige

Die Erntezeit steht fest

Künstlich hin oder her: Das Konzept hat seine Vorteile. So kann zu jeder Jahreszeit gepflanzt und geerntet werden. Salat und Gemüse gibt es also im Winter ebenso frisch wie heutzutage im Sommer. Dafür steht schon beim Pflanzen fest, wann geerntet wird - wobei die Reifezeit kürzer sein soll als im Freiland. Der Ertrag soll höher liegen, ebenso der Nährstoffgehalt. Mit Schadstoffen oder Feinstaub sind die Pflanzen nicht belastet.

  • Der Wolkenkratzer der Zukunft: Er bietet nicht nur Platz zum Wohnen und Arbeiten, sondern auch zum Anbau von Gemüse. (Bild: Plantagon/Sweco)
  • In einer Vertical Farm wachsen Pflanzen unter kontrollierten Bedingungen, wie hier in der Brightbox in Venlo. (Foto: Philips)
  • Die Pflanzen wachsen unabhängig von den Tages- und Jahreszeiten, sie nehmen keine Schadstoffe auf. (Foto: Philips)
  • Das Konzept stammt aus der Raumfahrt: So sollen sich Astronauten auf fremden Planeten versorgen. (Bild: Nasa)
  • Es wurde auf die Erde übertragen: als vertikale Farmen für die Megacitys. (Bild: Nasa)
  • Es funktioniert: Dieser Salat wurde auf der ISS gezogen - unter Bedingungen, wie sie auch in einer Vertical Farm herrschen sollen. (Bild: Nasa)
In einer Vertical Farm wachsen Pflanzen unter kontrollierten Bedingungen, wie hier in der Brightbox in Venlo. (Foto: Philips)

Selbst eine personalisierte Nährpflanze sei denkbar, sagt Zimmermann-Lössl: Werde ein Mangel an bestimmten Nährstoffen festgestellt, könnten für diese Person Pflanzen so gezogen werden, dass diese Stoffe darin besonders angereichert werden. "Nährstoffmangel ist ein viel wichtigeres Thema als Hunger." Mit Grünzeug aus dem Wolkenkratzer ließe sich dem beikommen.

Was wird angebaut

Praktisch jede Pflanze soll sich für den Anbau im Agro-Wolkenkratzer eignen - von der Kartoffel bis zum Reis. Zimmermann-Lössl hält es aus ökonomischer Sicht allerdings für sinnvoll, mit hochwertigen Grünpflanzen anzufangen, mit Baby Leafs oder Micro Greens. Das sind kleinblättrige Salate, die reich an Vitaminen und anderen Nährstoffen sind. Solche Pflanzen ließen sich in heutigen Prototypenanlagen zu einem Preis produzieren, der mit Bioprodukten konkurrieren könne.

Ursprünglich waren solche Farmen jedoch nicht für irdische Anwendungen gedacht.

 Vertical Farming: Der Wolkenkratzer wird zum GemüsebeetVom Weltall ins Hochhaus 

eye home zur Startseite
itcomserve.net... 24. Aug 2015

An alle Technoköpfe, hier die Idee, dass Natur sich nicht einsperren läßt, es ist keine...

Analysator 22. Aug 2015

+ Risiko weil gefährlich für den Verkäufer, da würde ich so weit möglich auch...

jwh-18 17. Aug 2015

Im Grunde hast du nur bestätigt was ich bereits meinte. Gutes Outdoor aus Deutschland...

blobhopp 17. Aug 2015

Die kleinen Mänchen (und natürlich auch Weibchen) in meinem Vault "420" scheinen ganz...

teenriot* 17. Aug 2015

Ich habe nochmal nachgedacht und ein paar Einwände zu deiner Rechnung, wobei mir bewusst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  4. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,00€ (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 18,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  2. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  3. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  4. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  5. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  6. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  7. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  8. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  9. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  10. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Was habe ich von Netzneutralität als Kunde?

    Tet | 10:53

  2. Re: Performance ist mies

    Haxx | 10:37

  3. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    Tet | 10:35

  4. Re: Siri und diktieren

    rabatz | 10:24

  5. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    Apfelbrot | 10:13


  1. 10:35

  2. 12:54

  3. 12:41

  4. 11:44

  5. 11:10

  6. 09:01

  7. 17:40

  8. 16:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel