Abo
  • IT-Karriere:

Verteilte Dateisysteme: Mark Shuttleworth investiert 1 Million US-Dollar in Ceph

Das Unternehmen Inktank erhält 1 Million US-Dollar von Ubuntu-Gründer und Canonical-Mäzen Mark Shuttleworth. Inktank ist für die Entwicklung des verteilten Dateisystems Ceph mitverantwortlich und bietet Dienste für dessen Einsatz in Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Inktank, Entwickler des verteilten Dateisystems Ceph, erhält 1 Million US-Dollar von Mark Shuttleworth.
Inktank, Entwickler des verteilten Dateisystems Ceph, erhält 1 Million US-Dollar von Mark Shuttleworth. (Bild: Ceph.com)

Der Canonical- und Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth investiert 1 Million US-Dollar in das Unternehmen Inktank. Das US-amerikanische Unternehmen ist für die Entwicklung des verteilten Dateisystems mitverantwortlich. Das Geld soll auch in die Community investiert werden, die ebenfalls an Ceph arbeitet.

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Nürnberg

Das Geld geht in Form einer Wandelanleihe an das Unternehmen. Es kann demnach später in ein Aktienpaket umgewandelt werden, sollte Inktank an die Börse gehen.

Bestandteil von Ubuntu 12.04

Ceph ist seit Kernel 2.6.34 fester Bestandteil von Linux. Linux 2.6.34 wurde Mitte Mai 2010 veröffentlicht. Zwar gibt es weitere verteilte Dateisysteme, etwa GlusterFS, allerdings wird Ceph seit geraumer Zeit von Ubuntu in dessen Servervariante unterstützt und ist auch das Standarddateisystem in der Virtualisierungslösung Openstack, in das Canonical ebenfalls investiert.

Inktank wurde erst im Mai 2012 von Ceph-Initiator Sage Weil gegründet. Neben Diensten zum Einsatz von Ceph unterhält Inktank einige Kernentwickler des Projekts. Außerdem unterstützt Inktank die Ceph-Gemeinschaft.

Das Dateisystem Ceph ermöglicht die Verwaltung von Daten über mehrere Clients hinweg. Das verteilte Dateisystem nutzt mehrere Dienste, um Hochverfügbarkeit zu gewährleisten. Es soll dabei keinen Single Point of Failure geben. Um die Geschwindigkeit der Dateizugriffe zu erhöhen, werden die Dateien per Striping im Netzwerk verteilt. Über adaptives Load-Balancing werden Daten mit den meisten Zugriffen über weitere Knoten repliziert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  3. 31,99€

RcRaCk2k 12. Sep 2012

Servus! Wir hatten vor einem Jahr mal CEPH auf unseren Nodes installiert. Wir sind weg...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
    Recruiting
    Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
    Von Robert Meyer

    1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
    3. IT-Arbeit Was fürs Auge

      •  /