Abo
  • Services:
Anzeige
Inktank, Entwickler des verteilten Dateisystems Ceph, erhält 1 Million US-Dollar von Mark Shuttleworth.
Inktank, Entwickler des verteilten Dateisystems Ceph, erhält 1 Million US-Dollar von Mark Shuttleworth. (Bild: Ceph.com)

Verteilte Dateisysteme: Mark Shuttleworth investiert 1 Million US-Dollar in Ceph

Inktank, Entwickler des verteilten Dateisystems Ceph, erhält 1 Million US-Dollar von Mark Shuttleworth.
Inktank, Entwickler des verteilten Dateisystems Ceph, erhält 1 Million US-Dollar von Mark Shuttleworth. (Bild: Ceph.com)

Das Unternehmen Inktank erhält 1 Million US-Dollar von Ubuntu-Gründer und Canonical-Mäzen Mark Shuttleworth. Inktank ist für die Entwicklung des verteilten Dateisystems Ceph mitverantwortlich und bietet Dienste für dessen Einsatz in Unternehmen.

Der Canonical- und Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth investiert 1 Million US-Dollar in das Unternehmen Inktank. Das US-amerikanische Unternehmen ist für die Entwicklung des verteilten Dateisystems mitverantwortlich. Das Geld soll auch in die Community investiert werden, die ebenfalls an Ceph arbeitet.

Anzeige

Das Geld geht in Form einer Wandelanleihe an das Unternehmen. Es kann demnach später in ein Aktienpaket umgewandelt werden, sollte Inktank an die Börse gehen.

Bestandteil von Ubuntu 12.04

Ceph ist seit Kernel 2.6.34 fester Bestandteil von Linux. Linux 2.6.34 wurde Mitte Mai 2010 veröffentlicht. Zwar gibt es weitere verteilte Dateisysteme, etwa GlusterFS, allerdings wird Ceph seit geraumer Zeit von Ubuntu in dessen Servervariante unterstützt und ist auch das Standarddateisystem in der Virtualisierungslösung Openstack, in das Canonical ebenfalls investiert.

Inktank wurde erst im Mai 2012 von Ceph-Initiator Sage Weil gegründet. Neben Diensten zum Einsatz von Ceph unterhält Inktank einige Kernentwickler des Projekts. Außerdem unterstützt Inktank die Ceph-Gemeinschaft.

Das Dateisystem Ceph ermöglicht die Verwaltung von Daten über mehrere Clients hinweg. Das verteilte Dateisystem nutzt mehrere Dienste, um Hochverfügbarkeit zu gewährleisten. Es soll dabei keinen Single Point of Failure geben. Um die Geschwindigkeit der Dateizugriffe zu erhöhen, werden die Dateien per Striping im Netzwerk verteilt. Über adaptives Load-Balancing werden Daten mit den meisten Zugriffen über weitere Knoten repliziert.


eye home zur Startseite
RcRaCk2k 12. Sep 2012

Servus! Wir hatten vor einem Jahr mal CEPH auf unseren Nodes installiert. Wir sind weg...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 16,99€
  3. (u. a. Dark Souls III für 24,99€, Darkosuls II: Scholar of the First Sin für 8,99€, Bioshock...

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    motzerator | 06:24

  2. Re: sehr clever ... MS

    quasides | 05:41

  3. Re: Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    mxrd | 05:22

  4. Re: Wie soll man das verstehen?

    GenXRoad | 04:23

  5. Re: Und? Dafür sind sie da.

    bombinho | 02:06


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel