Versionsverwaltung: Gitlab 13.2 mit Optimierungen für Scrum und Jira

Neben Neuerungen für agiles Arbeiten wurde auch die Leistungsfähigkeit von Gitlab gesteigert.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
Ankündigung der neuen Gitlab-Version 13.2.
Ankündigung der neuen Gitlab-Version 13.2. (Bild: Gitlab/Screenshot Golem.de)

Mit Gitlab 13.2 bringt die Entwicklerplattform zur Versionsverwaltung einige Neuerungen mit. Darunter finden sich die Minimal Viable Changes (MVC) von Iterationen, mit denen Projekte kleinere Abschnitte definieren können, etwa um agile Methoden anwenden zu können.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching bzw. remote
  2. Softwareentwickler*in Fullstack
    Atruvia AG, Karlsruhe, München
Detailsuche

Das Gitlab-Entwickler-Team sieht darin Vorteile für Entwicklergruppen, die beispielsweise mit der agilen Methode Scrum arbeiten. Die könnten dann die MVCs als Iteration oder Sprint definieren und den Projektabschnitt gleichzeitig auch einem langfristigeren Meilenstein zuordnen.

Laut den Release Notes finden auch Entwickler-Teams, die Jira für das Projektmanagement anwenden, eine einfachere Möglichkeit, Jira-Aufgaben mit Gitlab zu verwalten. Mit dem Gitlab-Update können Jira-Issue-Liten in Gitlab angezeigt werden. Die erneut ausgebaute Jira-Integration ermöglicht diese Anzeige nativ.

Der übersichtlicheren Teamarbeit dient die neue Option, Diffs in Wiki-Seiten anzeigen zu lassen. Damit kann Zeile für Zeile nachvollzogen werden, was sich in der Commit-Historie des Wiki geändert hat. Neben den neuen Features hat das Gitlab-Team auch die Leistungsfähigkeit der Plattform gesteigert. Beispielsweise wurde die Suchfunktion erweitert. Die Release Notes erläutern die Neuerungen ausführlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Smartphone: Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital
    Smartphone
    Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital

    Für Bestandskunden von Callya Digital aktiviert Vodafone die 5G-Nutzung ohne Aufpreis.

  3. Elektromobilität: VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben
    Elektromobilität
    VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben

    Das Lithium für Akkus von Elektroautos wird knapp. VW will den Rohstoff für die eigene Akkuproduktion künftig aus Süddeutschland beziehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /