Abo
  • IT-Karriere:

Versionsverwaltung: Git Protokoll 2 macht Git effizienter

Das freie Werkzeug zur Versionsverwaltung Git bekommt ein neues Wire-Protokoll. Die Version 2 soll das System effizienter machen, da bestimmte Aufgaben an den Server ausgelagert werden. Außerdem sollen Erweiterungen dadurch einfacher werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Git bekommt ein neues Wire-Protokoll.
Git bekommt ein neues Wire-Protokoll. (Bild: Git, Jason Long/CC-BY 3.0)

Der Entwickler Brandon Williams, der für Google an dem Versionskontrollsystem Git arbeitet, hat auf dem Open-Source-Blog des Unternehmens die neue Version 2 des sogenannten Wire-Protokolls des Werkzeugs Git vorgestellt. Das Protokoll legt unter anderem fest, wie die Befehle clone, fetch und push zwischen Server und Client kommuniziert werden, was mit der neuen Version deutlich effizienter werden soll.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Williams schreibt dazu: "Dieses Update entfernt einen der ineffizientesten Teile des Git-Protokolls und behebt einen Engpass für die Erweiterbarkeit, um den Weg zu weiteren Verbesserungen des Wire-Protokolls in der Zukunft freizumachen." Die neue Protokoll-Version vereinfacht den Client-Umgang bei der Verwendung von HTTP als Transfer-Option, ermöglicht bestimmte Erweiterungen und das serverseitige Filtern von Referenzen (Branches und Tags).

Hilfe bei besonders großen Repositorys

Letzteres sei laut Williams auch die Hauptmotivation zum Erstellen der neuen Protokollversion gewesen. Bisher schickte ein Server eine Liste aller Referenzen eines Repositorys an einen Client, auch wenn dieser zum Beispiel nur mit einer bestimmten Referenz wie dem Master-Branch arbeiten wollte.

Bei Repositorys mit mehreren Hunderttausend Referenzen wie bei dem Chromium-Quellcode seien dabei mehrere Megabyte Daten gesendet worden, die dann schlicht ignoriert worden seien. Interne Tests des neuen Protokolls bei Google hätten gezeigt, dass insbesondere Situationen, in denen nichts zu tun sei, beschleunigt worden seien. Auch die Menge der Overhead-Daten, die der Server an den Client sendet, seien deutlich reduziert worden.

Weitere Details liefert der Blogeintrag sowie die offizielle Spezifikation der Version 2 des Git-Wire-Protokolls. Zum Testen der neuen Protokollversion benötigen Nutzer eine Vorabversion von Git, stabil erscheinen soll die Unterstützung mit dem kommenden Git 2.18. Zusätzlich dazu muss natürlich auch der Server die Protokollversion unterstützen, was Google bereits umgesetzt hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-80%) 11,99€
  3. 14,95€
  4. 2,99€

Proctrap 25. Mai 2018

mozilla nutzt mercurical für ff, https://dxr.mozilla.org/mozilla-central/source...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /