• IT-Karriere:
  • Services:

SSD plus HDD: Windows 10 Version 1607 hat Probleme bei Hybrid-Installation

Mit einer bestimmten Art und Weise der Datenverteilung von Windows auf einer SSD und einer Festplatte hat das Anniversary Update Schwierigkeiten. Es kann dazu führen, dass der Rechner unvermittelt stehenbleibt. Betroffen sind aber nur Nutzer, die mit viel Handarbeit Windows 10 pflegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 Version 1607 ist bei bestimmten Installationsarten problematisch.
Windows 10 Version 1607 ist bei bestimmten Installationsarten problematisch. (Bild: Seagate)

Wer seine Windows-10-Installation auf einer Festplatte und SSD verteilt, der kann mit dem Anniversary Update alias Version 1607 Probleme bekommen. Betroffen sind laut Microsoft einige wenige Anwender, die Windows auf einer SSD installieren, doch den Ort für Programme und Apps auf einer Festplatte definiert haben. Wer das getan hat, sollte erst einmal von einem Update auf die Version 1607 absehen.

Stellenmarkt
  1. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen
  2. DB Systel GmbH, Frankfurt (Main)

Es handelt sich dabei nicht um eine Standardinstallation. Für eine derartige Aufteilung braucht es etwas Handarbeit, die von Microsoft aber zugelassen ist und für Anwender eine sinnvolle Verteilung der Daten sein kann. Das Betriebssystem ist dann schön schnell auf der SSD, während Programme den knappen Speicherplatz nicht beanspruchen. Vor allem in der Frühzeit der SSD war das eine beliebte Installationsart.

Lösungsmöglichkeiten für Update-Probleme

In so einem Fall kann Windows 10 jedoch einfrieren. Bei manchen Anwendern bleibt der Rechner temporär stehen. In anderen Fällen hilft nur ein Neustart. Um die Problematik zu umgehen, werden derzeit zwei Wege empfohlen. Der eine beinhaltet das Starten im abgesicherten Modus. Hier tritt das Phänomen nicht auf. In diesem Modus sollte der Anwender seine Apps und Programme auf die SSD bewegen. Reicht der Platz für diese Methode nicht aus, kann der Anwender die Installation auf die Version 1607 rückgängig machen und die Version 1511 verwenden.

Das dürfte allerdings nicht mehr allen gelingen. Wie Winsupersite berichtet, wurde die Zeit, um auf einen früheren Build zurückzukehren, von 30 auf 10 Tage verkürzt. Microsoft hat sich entschieden die Zeit zu reduzieren, um schneller Speicherplatz freizugeben.

Zudem lässt sich das Update nicht unbedingt einfach verhindern, das hängt aber vom Lizenztyp ab. Wer eine Pro-Version besitzt, kann das Anniversary Update leicht in den Einstellungen verzögern. Für die Home-Edition wird eine WLAN-Verbindung benötigt, die als volumentarifiert definiert wird, oder den dort ebenfalls beschriebenen aber aufwendigen Wushowhide-Trick. Dadurch wird das automatische Update verhindert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 16,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen für 5...
  2. (u. a. Panzer Corps 2 - Field Marshal Edition für 44,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€, WoW...
  3. (aktuell u. a. Crucial MX500 1TB für 111€, Sandisk Extreme 128GB für 24€, Hama Essential PC...
  4. (aktuell u. a. Xiaomi Mi 9T Pro 128GB für 399€, Apacer AS340 SSD 960GB für 112,90€, Sandisk...

Truster 19. Aug 2016

Ja, nur halt mit Verzeichnissen anstatt mit Dateien Unter Windows 2000/XP auch als...

JouMxyzptlk 17. Aug 2016

Der "Alle Apps" Eintrag ist der Eingang zum klassischen Startmenü. Ab 1607 zeigt es das...

limuc 17. Aug 2016

Dieser Ansatz brachte es bei mir auch, INTEL statt MS Treiber und schon frierts nicht...

FreiGeistler 17. Aug 2016

Und zwar so viel wie kaum ein anderes System. Und gleichzeitig so nutzlose Meldungen...

Truster 17. Aug 2016

Keine Angst, über's Feedback Programm habe ich das bereits gemeldet :-)


Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  2. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  3. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  2. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  3. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

    •  /