Abo
  • IT-Karriere:

Versicherung: Fahrer von teuren Elektroautos häufig in Unfälle verwickelt

Der französische Versicherungskonzern Axa hat herausgefunden, dass hochwertige Elektroautos im Vergleich zu Verbrennerfahrzeugen deutlich häufiger in Unfälle verwickelt sind. Das Problem liegt bei den Fahrern.

Artikel veröffentlicht am ,
Verunfallter Tesla (Symbolbild)
Verunfallter Tesla (Symbolbild) (Bild: NTSB)

Das hohe Drehmoment und die starke Beschleunigung von vielen teuren Elektroautos sorgen bei den Versicherungen indirekt für höhere Schäden, als sie bei Verbrennerfahrzeugen anfallen. Die Fahrer kommen offenbar mit der Leistungsfähigkeit der Autos nicht besonders gut zurecht. Axa behauptet nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters, dass Elektro-SUVs und Luxus-Elektroautos 40 % mehr Unfälle verursachen als solche mit Verbrennungsmotor.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Axa stützt seine Schlussfolgerungen auf eigene Schadensdaten. Kleinere Elektroautos wie der Renault Twizy oder der Smart Electric Drive seien weniger stark gefährdet, so Axa.

Axa kann allerdings nicht bestätigen, dass Elektrofahrzeuge bis zu zwei Drittel mehr Unfälle mit Fußgängern oder Radfahrern verursachen, wie es eine Studie aus den USA ( PDF) belegen will.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)

Terence01 15. Sep 2019 / Themenstart

Betonung liegt an leistungsstarken Modellen. Da sind die Fahrer einfach überfordert wenn...

mapalus 04. Sep 2019 / Themenstart

Wohl nicht. :)

E-Mover 26. Aug 2019 / Themenstart

Wow, Du bist ja ein toller Typ!

E-Mover 26. Aug 2019 / Themenstart

Es ist gar nicht so leicht, ähnlichen Unsinn zu schreiben wie bofhl, gratuliere.

chefin 26. Aug 2019 / Themenstart

Lol, als ich einen 80kW Verbrenner hatte, brauchte es einen Porsche und einen sehr...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /