Abo
  • Services:

Versehentliches Whistleblowing: Geheime Daten auf offenem Amazon-Server entdeckt

Manchmal braucht es gar keine Whistleblower: Ein schusseliger Mitarbeiter eines mit geheimen Daten betrauten Unternehmens tut es auch. Auf einem offen zugänglichen Amazon-Server sind mehrere sicherheitskritische Zugangsdaten entdeckt worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei der US-Behörde NGA werden Geodaten gesammelt, unter anderem für Drohnenangriffe.
Bei der US-Behörde NGA werden Geodaten gesammelt, unter anderem für Drohnenangriffe. (Bild: Trevor Paglen/CC0 1.0)

Booz Allen Hamilton genießt unter Freunden des Whistleblowings einen guten Ruf: Sowohl Edward Snowden als auch der kürzlich wegen des Entwendens kritischer Daten verhaftete Harold T. Martin waren dort angestellt. Für die US-Behörden dürfte der Technologieberater nach dem jüngsten Vorfall wieder einmal zu einem sicherheitstechnischen Albtraum geworden sein. Ein Mitarbeiter hatte kritische Zugangsdaten auf einem öffentlich zugänglichen Amazon Server abgelegt.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG a UTC AEROSPACE SYSTEMS COMPANY, Frankfurt am Main

Unter den über 60.000 entdeckten Dateien sollen Zugangsdaten zu Servern von Booz Allen Hamilton und Passwörter von Vertragspartnern der US-Regierung mit hohen Sicherheitsbescheinigungen gewesen sein. Auch die SSH-Zugangsdaten eines hochrangigen technischen Mitarbeiters bei Booz Allen Hamilton sollen dabei gewesen sein, berichtet der Entdecker des Datenfundus Chris Vickery. Die weiteren Daten stammen von der National Geospatial-Intelligence Agency (NGA). Die US-Behörde sammelt Geodaten, die sie dem US-Verteidigungsministerium zur Verfügung stellt. Sie werden unter anderem für Drohnenangriffe verwendet.

Zögerliche Reaktion von Booz Allen Hamilton

Vickery habe zunächst den Sicherheitschef von Booz Allen Hamilton kontaktiert. Als dieser nach mehreren Stunden nicht reagiert habe, wendete sich Vickery direkt an die NGA. Erst dann sei der Zugang zum Server zügig gekappt worden. Am späten Abend habe dann auch Booz Allen Hamilton endlich reagiert.

Dem Online-Magazin Ars Technica sagte die NGA, es handele sich bei den dort abgelegten Dokumenten nicht um geheime Daten und der Server sei nicht direkt mit seinem internen Netzwerk verbunden. Booz Allen Hamilton bestätigte die Mitteilung der NGA, räumte aber ein, dass die gefundenen Passwörter Zugang zu weiteren, als geheim eingestuften Daten hätten ermöglichen können. Sämtliche Zugänge seien sofort gesperrt worden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Iruwen 03. Jun 2017

Warum über Inhalte nachdenken, wenn man sich über so einen Schwachsinn echauffieren kann.

Makatu 03. Jun 2017

Wie zum Teufel kommen die an Passwörter von Vertragspartnern der US-Regierung im...

ArcherV 02. Jun 2017

Nicht verhaften, einfach weg-nuken.....

User_x 02. Jun 2017

...war also Edward doof, hätte er genauso machen sollen und sich dann doof stellen :o)


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /