Abo
  • IT-Karriere:

Elliptische Kurven

In den vergangenen Jahren wurden Public-Key-Verfahren zunehmend populär, die auf sogenannten elliptischen Kurven basieren. Dabei handelt es sich im Kern um Verfahren, die dem ElGamal- oder Diffie-Hellman-Verfahren ähnlich sind. Allerdings kommen diese mit deutlich kürzeren Schlüsseln aus und arbeiten somit auch schneller. Die besten Angriffe auf das diskrete Logarithmusproblem funktionieren bei elliptischen Kurven nicht.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Das am weitesten verbreitete Verfahren auf Basis elliptischer Kurven ist das ECDSA-Signaturverfahren. Auch zum Schlüsselaustausch bei TLS können elliptische Kurven eingesetzt werden. Hierfür kommen meist elliptische Kurven zum Einsatz, die vom US-NIST entwickelt wurden. ECDSA hat dieselben Probleme mit schwachen Zufallszahlen wie DSA.

Nach den jüngsten Enthüllungen zeigen sich manche Kryptographen besorgt angesichts der vom NIST entwickelten Kurven. Anders als AES wurden diese nicht in einem offenen Verfahren bestimmt und es ist unklar, wie viel Einfluss die NSA auf das NIST hat. Bruce Schneier empfiehlt im Guardian, gar nicht auf elliptische Kurven zu setzen.

Die Kryptographen Dan Bernstein und Tanja Lange warnen ebenfalls vor den NIST-Kurven, halten jedoch die Verwendung von elliptischen Kurven generell für sinnvoll. Sie haben mit Curve25519 eine Alternative entwickelt, die sich zuletzt einiger Beliebtheit erfreute. Allerdings kann Curve25519 nicht in Kombination mit dem ECDSA-Standard genutzt werden.

Fazit: Die Nutzung von elliptischen Kurven ist umstritten. Manche Kryptographen halten diese für sicherer, andere bevorzugen klassische Verfahren wie RSA. Einige Kurven wurden vermutlich von der NSA mitentwickelt, eine Hintertür ist vorstellbar, aber nicht sehr wahrscheinlich. Elliptische Kurven mit zu kurzen Schlüsseln werden praktisch nirgendwo verwendet.

 DSA, ElGamal und Diffie-HellmanHash-Verfahren 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12.  


Anzeige
Hardware-Angebote

ibito 23. Okt 2018

Alle Verschlüssellungsprogramme gegen Quantencomputer machtlos. Nach meiner Überzeugung...

nur so 28. Jan 2014

Was sind bei dir "echte Zufallszahlen"? Nur weil etwas aus der Natur per Geräusch...

hardwerker 09. Dez 2013

Arcady, du schreibst an den Fakten vorbei, Enigma hat sich nicht bewährt, sondern wurde...

Tiberius Kirk 08. Dez 2013

He, die Seite gibt's ja wirklich! Allerdings hat die wohl eine ganz eigene...

Goody 19. Okt 2013

Sqrt(2^256) = 2^(256 / 2) = 2^128 Hier geht es um Bit Verschlüsselung. Richtig...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /