• IT-Karriere:
  • Services:

Verschlüsselungsmodi - CBC und HMAC

Zwei Angriffe auf TLS - BEAST und Lucky Thirteen - haben zuletzt die Aufmerksamkeit auf Probleme mit den Operationsarten von Blockverschlüsselungen wie AES gelenkt. Eine Blockverschlüsselung ist zunächst einmal nur in der Lage, einen einzelnen Block - etwa 256 Bit - zu verschlüsseln. Um AES in einem Protokoll wie TLS zu nutzen, muss hierfür ein Verschlüsselungsmodus gewählt werden. Üblich war hierbei bislang das sogenannte Cipher-block chaining (CBC).

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. CREATON GmbH, Wertingen

Zusätzlich zur Verschlüsselung benötigt eine geschützte Verbindung noch ein Verfahren, das die Integrität der Verbindung garantiert. Klassischerweise kommt hierfür das MAC-Verfahren HMAC zum Einsatz.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, CBC und HMAC miteinander zu kombinieren. Wirklich sicher ist die Konstruktion nur dann, wenn zuerst verschlüsselt und anschließend ein MAC über die verschlüsselten Daten gebildet wird (Encrypt-then-MAC). TLS macht es genau andersherum (MAC-then-Encrypt). Das Problem dabei: Kann ein Angreifer erkennen, ob ein fehlerhaftes Paket bei der Entschlüsselung oder bei der MAC-Prüfung abgewiesen wird, ist er in der Lage, damit eine verschlüsselte Verbindung anzugreifen.

SSH bereichert das Ganze um eine weitere wenig sichere Variante: Hier wird zuerst verschlüsselt, der MAC wird jedoch über die unverschlüsselten Daten gebildet. Erst in Version 6.2 unterstützt OpenSSH auch die Variante Encrypt-then-MAC.

Eine Alternative sind sogenannte authentifizierte Verschlüsselungsmodi, die Verschlüsselung und Integrität in einem Schritt erledigen. TLS kennt hier den Galois/Counter-Modus (GCM), allerdings erst in der jüngsten Protokollversion TLS 1.2. Diese wird bislang von kaum einem Browser unterstützt.

Wer auf ältere TLS-Standards angewiesen ist, hat nur die Wahl zwischen CBC in der problematischen MAC-then-Encrypt-Kombination oder dem ebenfalls als problematisch geltenden RC4.

Fazit: Blockchiffren sollte man mit authentifizierten Verschlüsselungsmodi wie GCM nutzen. Wenn es CBC sein soll, dann nur in der Kombination Encrypt-then-MAC.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 AES - die Geschichte eines StandardsRSA, zu kurze Schlüssel und das Padding 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)

ibito 23. Okt 2018

Alle Verschlüssellungsprogramme gegen Quantencomputer machtlos. Nach meiner Überzeugung...

nur so 28. Jan 2014

Was sind bei dir "echte Zufallszahlen"? Nur weil etwas aus der Natur per Geräusch...

hardwerker 09. Dez 2013

Arcady, du schreibst an den Fakten vorbei, Enigma hat sich nicht bewährt, sondern wurde...

Tiberius Kirk 08. Dez 2013

He, die Seite gibt's ja wirklich! Allerdings hat die wohl eine ganz eigene...

Goody 19. Okt 2013

Sqrt(2^256) = 2^(256 / 2) = 2^128 Hier geht es um Bit Verschlüsselung. Richtig...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /