Abo
  • Services:
Anzeige
Künftige Whistleblower könnten ihre Nachrichten mit Textsecure an Journalisten schicken.
Künftige Whistleblower könnten ihre Nachrichten mit Textsecure an Journalisten schicken. (Bild: Screenshot Whispersystems.org)

Verschlüsselung: Snowden empfiehlt Textsecure und Redphone

Künftige Whistleblower könnten ihre Nachrichten mit Textsecure an Journalisten schicken.
Künftige Whistleblower könnten ihre Nachrichten mit Textsecure an Journalisten schicken. (Bild: Screenshot Whispersystems.org)

Edward Snowden lobt in der Diskussion auf der SXSW Openwhispersystems und dessen Entwickler Moxie Marlinspike für die Veröffentlichung einfach zu nutzender Verschlüsselungstools.

Anzeige

In einer Diskussion auf der SXSW-Konferenz, zu der Whistleblower Edward Snowden per Netz zugeschaltet wurde, hat dieser die Tools von Openwhispersystems und Moxie Marlinspike gelobt. Openwhispersystems entwickelt die Smartphone-Apps Textsecure und Redphone.

Christopher Soghoian von der Bürgerrechtsorganisation ACLU sagte in der Diskussion, viele Verschlüsselungstools seien "von Geeks für Geeks" gemacht. Die einfach zu benutzenden Programme hingegen stammten häufig von großen Firmen und seien nicht in erster Linie auf Sicherheit ausgerichtet. Moderator Ben Wizner, ebenfalls bei der ACLU aktiv, erinnerte daran, dass der Journalist Glenn Greenwald zunächst nach dem Kontakt mit Snowden einige Schwierigkeiten hatte, Software für PGP-verschlüsselte Mails zu installieren.

In seiner Antwort sah Snowden in Sachen einfach nutzbarer Kryptographie einige Fortschritte und erwähnte explizit Openwhispersystems und "die Moxie Marlinspikes dieser Welt", die Tools erstellten, mit denen sichere Kommunikation der Standard sei und die auch für unbedarfte Nutzer bedienbar seien.

Textsecure ist eine Messaging-App und im Moment nur für Android-Smartphones verfügbar, eine iPhone-Version und eine Version für Desktop-Computer sind jedoch in Planung. Das Programm nutzt seit der kürzlich erschienenen Version 2 das sogenannte Axolotl-Protokoll, das eine Weiterentwicklung der Technologie von OTR ist. OTR wird vor allem von Jabber-/XMPP-Chatprogrammen genutzt. Ähnlich wie OTR bietet das Protokoll Forward Secrecy und Plausible Deniability. Doch anders als die Kombination Jabber/OTR kann das Textsecure-Protokoll auch Nachrichten mit Forward Secrecy verschlüsseln, wenn der Gesprächspartner gerade offline ist.

Neben Textsecure gibt es von Openwhispersystems das Tool Redphone, das verschlüsselte Telefongespräche ermöglicht und dabei auf das von der IETF standardisierte ZRTP-Protokoll für Voice over IP aufbaut. Verschlüsselte Telefongespräche über Redphone nutzen die Datenverbindung eines Smartphones und werden somit nicht als gewöhnliche Telefongespräche abgerechnet, allerdings benötigt der Nutzer stattdessen ausreichend Datenvolumen, um die Gespräche zu übertragen.

Ursprünglich wurden Textsecure und Redphone von der Firma Whispersystems entwickelt, diese wurde 2011 jedoch von Twitter übernommen und der Quellcode anschließend unter einer freien Lizenz veröffentlicht. Der ursprüngliche Gründer von Whispersystems, Moxie Marlinspike, startete daraufhin das Projekt Openwhispersystems, das die Verschlüsselungstools als freie Software weiterentwickelte. Textsecure und Redphone stehen unter der GNU GPL Version 3. Der Quellcode von Clients und Servern ist vollständig auf Github verfügbar.

Moxie Marlinspike ist in Sachen Kryptographie kein Unbekannter. Er hat in der Vergangenheit beispielsweise Schwächen in der SSL-Implementierung von Windows und im Authentifizierungsprotokoll MS-CHAPv2 entdeckt. Ebenfalls von Marlinspike stammt die Idee des sogenannten SSL-Stripping-Angriffs, bei dem man Nutzern, die eine eigentlich nur verschlüsselt verfügbare HTTPS-Webseite zunächst per HTTP aufrufen, mittels eines Man-in-the-Middle-Angriff belauschen und angreifen kann. Mit TACK hat Marlinspike eine Möglichkeit entwickelt, wie man viele Probleme mit Zertifizierungsstellen und Webseitenzertifikaten lösen könnte, der Vorschlag wurde jedoch bislang von der IETF nicht als Standard angenommen.


eye home zur Startseite
systemplatine 23. Mär 2014

@ww Weil ich auch grad am "frickeln" bin. Wie hast Du dann hingekriegt? Wollt das Ding...

ikhaya 14. Mär 2014

Bei E-Mails wird landläufig massenweise PGPG/GPG empfohlen. Komplett selbes Prinzip...

Nocta 12. Mär 2014

äh ... gerade das ist ein großes Problem, es ist nicht gerade trivial eine identische...

katzenpisse 12. Mär 2014

Irgendwelche Leute mit genug krimineller Energie haben diese Möglichkeit nicht. Oder...

Anonymer Nutzer 11. Mär 2014

Hehe, ja in die Richtung habe ich auch gedacht. Das wäre in der heutigen Zeit aber wohl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen
  2. T-Systems International GmbH, Berlin
  3. Faber-Castell Aktiengesellschaft, Stein (bei Nürnberg)
  4. Robert Bosch GmbH, Plochingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G29 Lenkrad 195,99€, G402 Maus 35,99€, G9333 Headset 121,99€)
  2. (u. a. Receiver ab 38,49€)
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. App Store

    Apple verbietet Preishinweise in App-Bezeichnungen

  2. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 bis 130 km/h aktiv

  3. Terminverwaltung

    Googles Kalender-App fürs iPad erweitert

  4. Arbeitsplätze

    Audi-Belegschaft verlangt E-Autoproduktion in Deutschland

  5. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  6. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  7. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  8. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  9. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  10. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple soll A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Elektro SUV = Schwachsinn

    jmhk1103 | 08:39

  2. Sinn?

    deefens | 08:38

  3. Ist das System auch mit Echo kompatibel?

    Astarioth | 08:31

  4. Re: Es handelt sich nur um Streams.

    ffrhh | 08:30

  5. Re: Auch für RC-Helikopter?

    Basti K | 08:28


  1. 08:27

  2. 07:40

  3. 07:27

  4. 07:13

  5. 18:40

  6. 18:19

  7. 18:01

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel