Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.

Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti veröffentlicht am
Die Zentrale der Crypto AG in Steinhausen im Februar 2020
Die Zentrale der Crypto AG in Steinhausen im Februar 2020 (Bild: Fabrice Coffrini/AFP via Getty Images)

Eine Nachfolgefirma der berüchtigten Crypto AG bekommt Probleme mit der Justiz. In der ersten Märzwoche hat die Schweizer Bundesanwaltschaft die Räumlichkeiten der Crypto International AG, wie das Unternehmen heißt, durchsucht. Der Verdacht lautet: Verstoß gegen das Exportkontrollrecht.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
Das System E-Mail: Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
Von Florian Bottke


Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
Softwareentwicklung: Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
Eine Anleitung von Pascal Friedrich


E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
E-Commerce und Open Banking: E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


    •  /