Abo
  • Services:
Anzeige
Google möchte seine SSL-Bibliothek künftig selbst entwickeln.
Google möchte seine SSL-Bibliothek künftig selbst entwickeln. (Bild: Screenshot / Hanno Böck)

Verschlüsselung: Google forkt OpenSSL

Google wird künftig einen eigenen Fork von OpenSSL pflegen. Bislang habe man eine immer länger werdende Liste von Patches gepflegt, die zum Teil nicht einfach in OpenSSL übernommen werden konnten.

Anzeige

Google-Entwickler Adam Langley hat in seinem Blog angekündigt, dass Google künftig einen eigenen Fork von OpenSSL pflegen wird. Bisher habe man eine Liste von Patches gepflegt, die von zahlreichen Google-Produkten genutzt wurden.

Es sei bei vielen von Google gepflegten Änderungen nicht einfach möglich, diese in den Haupt-OpenSSL-Code zu übernehmen. OpenSSL versucht, seine API- und ABI-Schnittstellen über einen längeren Zeitraum kompatibel zu halten. Für den Google-Fork gibt es laut Langley keinerlei Garantien für die Stabilität der Schnittstellen. Einige der Änderungen seien außerdem zu experimentell für OpenSSL selbst, so Langley.

Deshalb will Google künftig eine eigene Version des OpenSSL-Codes pflegen. Statt wie bisher die eigenen Änderungen an neue OpenSSL-Versionen anzupassen, soll es künftig umgekehrt sein: Änderungen von OpenSSL sollen in den Google-Code eingepflegt werden.

Googles Chrome-Browser setzt bislang noch auf die Verschlüsselungsbibliothek NSS für TLS-Verbindungen, langfristig soll diese jedoch durch OpenSSL ersetzt werden. Das dürfte ein wichtiger Grund sein, warum Google künftig seine eigene OpenSSL-Version pflegen möchte.

Der von Google verwendete Code kann bereits via Git heruntergeladen werden. Vorläufig hat Langley den Code "BoringSSL" genannt. Langley will künftig auch sinnvolle Änderungen von LibreSSL in den Google-Fork übernehmen. Um den Austausch zu erleichtern hat Google bereits eigenen Code, den der Konzern in der Vergangenheit zu OpenSSL beigetragen hat, unter die ISC-Lizenz gestellt. Diese Lizenz enthält nur sehr wenige Einschränkungen für die Nutzung des Codes.

Der Google-Fork soll OpenSSL nicht ersetzen. Langley betont, dass Google weiterhin die Entwicklung von OpenSSL über die Core Infrastructure Initiative mitfinanzieren wird. Auch die Entwicklung von LibreSSL wird von Google weiterhin durch die Unterstützung der OpenBSD-Foundation mitfinanziert.


eye home zur Startseite
TheUnichi 24. Jun 2014

Das ist dieses typische Ding. Weil du kein Sicherheitsschloss sondern nur ein normales...

__destruct() 23. Jun 2014

Goto oO

KampfJoghurt 23. Jun 2014

Cisco hat noch ein paar weitere Fehler gefunden: http://tools.cisco.com/security/center...

schumischumi 23. Jun 2014

Das Ganze ist doch auch bei Google noch OSS, oder? Der Code steht auf Github. und für die...

pythoneer 23. Jun 2014

Und? Liege ich damit falsch? Seit wann sagt die Menge der Betroffenen etwas über die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  3. QualityMinds GmbH, München, Nürnberg, Frankfurt am Main
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Und wieder kein Dual 4K Display-Support...

    TheUrbanNinja | 19:59

  2. Re: Dann steht Manhunt 3 nichts mehr im Wege

    quineloe | 19:52

  3. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    david_rieger | 19:49

  4. Re: Nicht gefunden - Werbeblocker ausschalten.

    RaphaeI | 19:48

  5. Re: Solche Produkte...

    demon driver | 19:47


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel