Abo
  • Services:
Anzeige
Die EU will Quantentechnologien erforschen - und hat dabei auch Fragwürdiges im Blick.
Die EU will Quantentechnologien erforschen - und hat dabei auch Fragwürdiges im Blick. (Bild: European Commission)

Nicht in bestehenden Netzen nutzbar und keine drahtlosen Netze

Die Anforderungen machen deutlich, welche Probleme die praktische Nutzung von Quantenschlüsselaustauschsystemen darstellt. Zwischen beiden Parteien muss ein Kanal existieren, über den einzelne Teilchen geschickt werden. Denkbar ist das beispielsweise mit Glasfaserleitungen und Photonen. Doch diese Leitung muss durchgehend sein.

Das Internet in seiner heutigen Form setzt auf eine Vielzahl von Technologien. Kupferleitungen, Glasfaser sowie Funk- und Satellitenverbindungen, dazwischen unzählige unterschiedliche Router. Ein Netzwerk, in dem ein Quantenschlüsselaustausch möglich ist, müsste fundamental anders aufgebaut sein.

Anzeige

Es ist kaum vorstellbar, wie das in der Praxis funktionieren soll. Abgesehen von Glasfasern sind sämtliche bestehenden Netzwerktechnologien dafür ungeeignet. Aber selbst Glasfaserleitungen nutzen heutzutage Router, die Daten in elektronische Bits konvertieren, interpretieren und dann weiterschicken. Diese Router müssten ebenfalls ersetzt werden - durch solche, die verschiedene Leitungen direkt physikalisch miteinander verbinden.

Das alleine ist so unpraktikabel, dass ein Quanteninternet eigentlich ins Reich der Phantasien gehört. Doch daraus ergibt sich noch ein weiteres Problem: Selbst wenn man ein derartiges Netz mit Glasfaserleitungen und Quantenroutern bauen würde - sämtliche mobilen Geräte blieben vom Quanteninternet ausgeschlossen, denn Funkverbindungen sind schlicht nicht mehr möglich.

Nur über begrenzte Distanz machbar

Entscheidend ist auch, dass die einzelnen Teilchen nahezu störungsfrei übertragen werden. Die gesamte Sicherheit des Systems basiert darauf, denn wenn zu viele Quantenteilchen auf dem Weg verlorengehen, ist eine Störung nicht mehr von einem Angreifer unterscheidbar. Aufgrund dieser Einschränkungen kann ein Quantenschlüsselaustausch nur über einige Dutzend oder maximal einige Hundert Kilometer erfolgen.

Als Abhilfe werden hier oft vertrauenswürdige Zwischenstationen vorgeschlagen. An diesen Zwischenstationen wird dann mit beiden Seiten eine gesicherte Kommunikationsverbindung aufgebaut. Klar ist natürlich: Wer an diesen vertrauenswürdigen Zwischenstationen betreibt, kann die Kommunikation angreifen. Das inzwischen bei sicheren Kommunikationssystemen übliche Prinzip der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wäre damit ausgehöhlt. Im Manifest der EU-Kommission werden die vertrauenswürdigen Zwischenstationen übrigens als Vorteil dargestellt: Diese seien dafür geeignet, staatliche "Lawful-Interception"-Zugriffe zu ermöglichen.

 Verschlüsselung: Die leeren Versprechen der QuantenkryptographieWoher kommt der authentifizierte Kanal? 

eye home zur Startseite
Proctrap 15. Mai 2016

+1

Cöcönut 11. Mai 2016

Produktiver Einsatz. Gibts übrigens schon seit Jahren. Uns wurde damals in...

Kilurimaku 11. Mai 2016

Ich beantworte mal beide Fragen gleichzeitig. Der Knackpunkt ist, dass die Nutzung eines...

ouch 10. Mai 2016

Ja und Nein. Ich meinte die Vertrauensmodelle die zur Authentifikation öffentlicher...

Theoretiker 10. Mai 2016

Vorsicht! Auch wenn es 2^256 mögliche Schlüssel für ein AES-256 gibt, kann man mit der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Eheran | 22:24

  2. Re: Für E-Roller müssen bestehende Gesetze...

    Sniffles | 22:11

  3. Re: schlimmer FedEx hat TNT gekauft.

    M. | 22:02

  4. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    mambokurt | 21:53

  5. Re: Und wie führt man dann den code aus?

    mambokurt | 21:50


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel