Abo
  • Services:
Anzeige
Cryptocat sollte inzwischen auch auf Smartphones laufen.
Cryptocat sollte inzwischen auch auf Smartphones laufen. (Bild: crypto.cat)

Verschlüsselung Apple lehnt Chatservice Cryptocat für iPhones ab

Die Chat-Software Cryptocat ist vorerst nicht für iPhones erhältlich. Apple lehnte eine Veröffentlichung in seinem App-Store ab.

Anzeige

Wer mit der Open-Source-Software Cryptocat auf seinem iPhone verschlüsselt chatten möchte, muss sich offenbar noch etwas gedulden. Entwickler Nadim Kobeissi teilte am Samstag über Twitter mit, dass Apple die Veröffentlichung des Programms in seinem App Store abgelehnt habe. Wegen einer Geheimhaltungsvereinbarung dürfe er die Entscheidung zwar nicht offen diskutieren, schrieb Kobeissi, aber die Gründe seien "wirklich unzulässig". In einem Folgetweet ergänzte der in Kanada lebende gebürtige Libanese, dass einer der Gründe für die Ablehnung bedeute, dass "jede andere verschlüsselte Gruppenchat-App abgelehnt werden kann". Er überlege ernsthaft, die Entscheidung Apples mit rechtlichen Mitteln anzugreifen.

Cryptocat hatte die Programmversionen für iPhone und Android zu Beginn des Monats angekündigt. Vor der Veröffentlichung in den App Stores wurde Experten und der Sicherheits-Community zehn Tage Zeit gegeben, sich den Code auf mögliche Fehler hin anzuschauen. Das Finden von Fehlern sollte sogar finanziell honoriert werden.

Dass eine solche Kontrolle sinnvoll ist, hatte sich im Sommer dieses Jahres gezeigt. Anfang Juli war bekanntgeworden, dass sich die mit Cryptocat erzeugten privaten Schlüssel durch ein Tool leicht knacken ließen. Der Programmierer Steve Thomas kritisierte die Entwickler daraufhin scharf. "Cryptocat wird von Leuten betrieben, die keine Ahnung von Krypto haben, dumme Fehler machen, und nicht genug Augen schauen auf ihren Code, um die Fehler zu finden." Kobeissi gab sich auf der anschließenden Sigint 2013 in Köln zerknirscht, kündigte aber an, das Chatsystem weiterentwickeln zu wollen.

Nach Angaben von The Verge wollte Apple die Ablehnung nicht kommentieren. Generell scheint der Konzern aber kein Problem mit dem Programm zu haben. Für OS X steht die aktuelle Version im Mac App Store zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Fuchs 05. Jan 2014

Umso beschämender, dass die Konkurrenzgeräte mit einer auf dem Papier grösseren...

TW1920 05. Jan 2014

richtig. als Entwickler bekommt man teilweise Informationen und Einblicke vor Updates...

DSidious 29. Dez 2013

Nein

Anonymer Nutzer 29. Dez 2013

:-)

Fuchs 29. Dez 2013

Nur dumm, dass es mindestens zwei weitere Chat-Apps mit verschlüsseltem Gruppen-Chat im...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz (BayLfV), München
  4. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,00€ inkl. Versand
  2. 144,44€
  3. 49,90€ + 4,95€ Versand (Vergleichspreis 76€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  2. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  3. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  4. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  5. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  6. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  7. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  8. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  9. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  10. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    matzems | 10:41

  2. Re: Vorischt bei Air Berlin

    M.P. | 10:38

  3. SHA1 Kollision

    TC | 10:36

  4. Re: Gefährlich

    quineloe | 10:35

  5. Re: First World Problems

    quineloe | 10:32


  1. 09:02

  2. 18:02

  3. 17:43

  4. 16:49

  5. 16:21

  6. 16:02

  7. 15:00

  8. 14:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel