Verschlüsselte Telefonie: Signal ist das Redphone fürs iPhone

Künftig können auch iPhone-Besitzer verschlüsselt telefonieren. Open Whisper Systems hat Redphone auf iOS portiert und unter dem Namen Signal veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Signal ist eine für iOS entwickelte Version von Redphone. Damit lässt sich verschlüsselt telefonieren.
Signal ist eine für iOS entwickelte Version von Redphone. Damit lässt sich verschlüsselt telefonieren. (Bild: iTunes/Screenshot: Golem.de)

Mit Signal erhalten iPhone-Nutzer künftig die Möglichkeit, verschlüsselt miteinander oder mit Redphone-Nutzern über VoIP zu telefonieren. Zunächst hat der Hersteller Open Whisper Systems den Quellcode für Signal freigeben. Wer einen Fehler findet oder Verbesserungen vorschlägt, die umgesetzt werden, erhält Prozente an den dem Projekt gespendeten Bitcoins.

Stellenmarkt
  1. DevOps-Ingenieur / Ingenieurin (m/w/d)
    Bundesnachrichtendienst, Bonn
  2. Data- Analystin oder Data-Analyst (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
Detailsuche

Mit Signal, beziehungsweise Redphone, wird eine Verbindung zwischen Teilnehmern über das Z-Real-Time-Protokoll (ZRTP) für VoIP aufgebaut. Das Schlüsselaustauschprotokoll wurde von Phil Zimmermann entwickelt, dem Schöpfer von PGP. Dabei wird die Datenverbindung eines Smartphones genutzt. Die Gespräche werden somit nicht als gewöhnliche Telefongespräche abgerechnet. Eine spezielle Rufnummer ist nicht nötig. Der Nutzer muss allerdings über ausreichend Datenvolumen verfügen, um die Gespräche zu übertragen.

Open Whisper Systems entwickelt auch die Messaging-App Textsecure, die es bislang aber nur für Android gibt. Das Programm nutzt das sogenannte Axolotl-Protokoll, das eine Weiterentwicklung der Technologie von OTR ist. OTR wird vor allem von Jabber-/XMPP-Chatprogrammen genutzt. Ähnlich wie OTR bietet das Protokoll Forward Secrecy und Plausible Deniability. Doch anders als die Kombination Jabber/OTR kann das Textsecure-Protokoll auch Nachrichten mit Forward Secrecy verschlüsseln, wenn der Gesprächspartner gerade offline ist.

Signal soll im Laufe des Jahres sowohl unter iOS als auch unter Android VoIP und Messaging in einer App vereinen. Zunächst soll Textsecure in die iOS-Version integriert werden, später soll unter Android Redphone und Textsecure zu der App Signal vereint werden. Außerdem plant das Unternehmen eine Erweiterung für Browser. Die Apps sind kostenlos in den jeweiligen Stores erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


engst03 05. Mär 2015

Ich fahre mit https://play.google.com/store/apps/details?id=com.aloaha.aloahasms ganz gut

Tito 03. Aug 2014

Beim kurzen drüber schauen ko nnt ich da keine Belege finden.

mak0 30. Jul 2014

in der README von TextSecure auf Githup unter: https://github.com/WhisperSystems...

plutoniumsulfat 30. Jul 2014

Wie funktioniert denn der Schlüsselaustausch?

Zunami 30. Jul 2014

Ich freue mich jetzt schon darauf das da bewegung rein kommt. ich bräuchte auch sicher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Digitalminister Wissing: Jedes Funkloch hat seine eigene Geschichte
    Digitalminister Wissing
    "Jedes Funkloch hat seine eigene Geschichte"

    Digitalminister Wissing will den Weg zur Klimaneutralität mit digitalen Angeboten attraktiv machen. Das gilt vor allem für die Mobilität.

  2. Streaming: Discovery+ startet im Sommer in Deutschland
    Streaming
    Discovery+ startet im Sommer in Deutschland

    Sky-Q-Abonnenten sollen Discovery+ ein Jahr lang kostenlos nutzen können, sobald das Abo in Deutschland im Sommer startet.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 110,64€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /