Abo
  • Services:
Anzeige
Versatel-Zentrale in Düsseldorf
Versatel-Zentrale in Düsseldorf (Bild: Versatel)

Versatel Telefónica verkauft ihr Hamburger Glasfasernetz

Versatel kauft Telefónicas Glasfasernetz und ein Rechenzentrum in Hamburg. Damit kommen 1.000 Kabelkilometer zum Versatel-Netz hinzu.

Anzeige

Versatel kauft das Glasfasernetz in Hamburg von Telefónica Deutschland. Das gab das Unternehmen am 21. Oktober 2013 bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Der Verkauf erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden und soll bis Ende des Jahres 2013 abgeschlossen sein.

Neben Berlin habe Versatel damit nun auch in Hamburg ein Glasfasernetz, schreibt das Unternehmen. In Hamburg umfasse das Netz 93.000 Faserkilometer und 1.000 Kabelkilometer.

Neben dem Netz erwirbt Versatel auch ein Rechenzentrum von dem spanischen Telekommunikationskonzern.

Die Telefónica sichere sich mit der Vereinbarung langfristig den Zugang zu Glasfaseranbindungen im gesamten Ausbaugebiet der Versatel, sagte eine Versatel-Sprecherin Golem.de. Der Ausbau der bestehenden Kooperation ermögliche es Telefónica, im gesamten Glasfasernetz der Versatel-UMTS- und LTE-Mobilfunkstationen mit Glasfaser anzubinden, erklärte René Schuster, Vorstandschef von Telefónica Deutschland.

"Nun ist Versatel nach Berlin auch in der zweitgrößten Stadt Deutschlands mit einem vergleichbar umfangreichen eigenen Netz vertreten", sagte Versatel-Chef Johannes Pruchnow.

Versatel war aus einem Zusammenschluss von 21 Stadtnetzbetreibern entstanden. Der Finanzinvestor KKR hatte über seine Tochter Victorianfibre das Unternehmen für rund 300 Millionen Euro von den Großaktionären von Versatel, der Apax-Tochter Vienna II, Cyrte Investments und United Internet gekauft. Versatel sollte mit der Übernahme "Netzwerkpartner für Groß- und Geschäftskunden" werden und Internetzugänge an Privatkunden nur noch über Weiterverkäufer (Wholesale-Geschäft) anbieten.

Nach dem erfolgten Delisting von der Börse sowie Restrukturierungsmaßnahmen hätten sich die Ergebniskennzahlen sowie der Free Cashflow von Versatel verbessert, erklärte United Internet, als das Unternehmen im November 2012 25,1 Prozent Anteile an dem Glasfasernetzbetreiber erwarb. KKR blieb der größte Aktionär von Versatel.


eye home zur Startseite
lisgoem8 22. Okt 2013

Versatels ruf ist nicht gerade der beste. Kenne ich doch drei opfer deren Vertrags...

Anonymer Nutzer 21. Okt 2013

Hansenet / Alice verlegten vor vier Jahren 600 FTTB-Leitungen, also als kostengünstigere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Netphen
  2. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Indiegames

    Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse

  2. Microsoft

    Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4

  3. Hollywoodstudios

    Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen

  4. I.D. Buzz

    VW baut den Elektro-Bulli

  5. Animationstechnologie

    Remedy Games verwendet Motion Matching in P7

  6. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  7. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  8. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  9. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  10. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Die Reste eines Algorithmus

    snadir | 08:45

  2. Re: 8-13 euro vs 30-50 euro?

    ssj3rd | 08:44

  3. Re: Piraten

    Lapje | 08:44

  4. Re: Nestle dürfte die besten Anwälte der Welt haben

    Lapje | 08:39

  5. Re: Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Eskir | 08:38


  1. 08:48

  2. 08:19

  3. 07:50

  4. 07:34

  5. 07:05

  6. 13:33

  7. 13:01

  8. 12:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel