Abo
  • Services:
Anzeige
Alibaba-Gründer Jack Ma
Alibaba-Gründer Jack Ma (Bild: STR/AFP/Getty Images)

Versandcenter: Alibaba will nach Europa kommen

Alibaba-Gründer Jack Ma
Alibaba-Gründer Jack Ma (Bild: STR/AFP/Getty Images)

Alibaba, Taobao und Tmall haben auch viele deutsche Kunden. Jetzt wollen die chinesischen Onlinekaufhäuser näher an die Käufer ran und verhandeln ein Versandzentrum in Südosteuropa für den gesamten Kontinent.

Alibaba verhandelt mit der Regierung in Bulgarien, um ein Versandcenter in dem europäischen Land zu errichten. Das gaben die Regierung des Landes und die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua bekannt. Vertreter der Alibaba Group, GS-Solar und der Goldpoly Group haben den bulgarischen Ministerpräsidenten Bojko Metodiew Borissow am 11. Januar 2017 getroffen, um Investitionsmöglichkeiten zu besprechen.

Anzeige

Die Regierung erklärte: "Die Ideen der Alibaba-Gruppe für Investitionen in unserem Land beziehen sich auf die Schaffung eines Logistikzentrums für ihren Online-Handel, der die Aufträge aus ganz Europa bedient. Das Projekt umfasst auch die Vermarktung bulgarischer Waren und Lebensmittel auf internationalen Märkten." Deutsche Kunden der Alibaba-Plattformen könnten so besser beliefert werden. Beliebt sind auch spezielle Elektronikprodukte, die in Deutschland nicht erhältlich sind.

Was Alibaba alles umfasst

Borissow betonte die niedrigen Steuern und geringen bürokratischen Hürden sowie die finanzielle und wirtschaftliche Stabilität des Landes.

Alibaba.com ist die größte Onlinehandelsplattform der Welt. Der Großhandelsshop bringt Produzenten, vornehmlich aus China, Indien und Pakistan, mit Händlern aus der ganzen Welt zusammen. Taobao ist ein reiner Onlinemarkt des Konzerns, der nach ähnlichen Prinzipien wie Ebay funktioniert. So können Händler und Privatpersonen Waren zu Festpreisen oder als Auktion anbieten. Heute gibt es kaum Produkte, die man nicht über Taobao beziehen kann. Wegen der gestiegenen Ansprüche der chinesischen Internetnutzer an Qualität und Service wurde 2008 Tmall.com gegründet. Tmall ist eine B2C-Webseite, die einen erweiterten Käuferschutz und strengere Kontrollen für Verkäufer bietet. Fast alle großen Markenhersteller verkaufen inzwischen ihre Waren direkt über Tmall. Anders als bei Taobao verdient Alibaba hier direkt an den Verkäufen mit.

Alipay ist ein Transaktionsdienst, der, ähnlich wie Paypal, als Treuhandservice agiert. Der Zahlungsabwickler ist stark mit Taobao verwoben - für jeden Taobao-Kunden ist die Eröffnung eines Alipay-Kontos mit wenigen Klicks erledigt. Es lassen sich inzwischen mancherorts auch Gas-, Wasser- und Stromrechnungen per Alipay begleichen. Die mobile Alipay-App kann auch Strafzettel begleichen.


eye home zur Startseite
thecrew 13. Jan 2017

Also ich zahle für meine Karte nichts! Kann sogar kostenlos an jedem Automaten damit Geld...

Kondom 13. Jan 2017

Danke Captain Obvious. Das die zusammengehören ist kein Geheimnis. Trotzdem wird im...

M.P. 13. Jan 2017

Wenn es für das Unternehmen nicht zu schwer ist, seine Waren in das spezielle Land zu...

TC 12. Jan 2017

Aliexpress ist ja ein Marketplace und jeder Händler verschickt aus seinem eigenen Lager

Flatsch 12. Jan 2017

Danke für eure antworten



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. blueAlpha GmbH, Zweibrücken (Home-Office)
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. COM Software GmbH, Eschborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Zeitpunkt verschoben

    Musk reduziert Erwartungen an autonomes Fahren

  2. MacOS High Sierra

    Grafikleistung beim Macbook Pro bricht durch Bug ein

  3. Elektromobilität

    VW-Chef will Diesel-Steuervorteile für E-Autos streichen

  4. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  5. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  6. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  7. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  8. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  9. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  10. Die Woche im Video

    Lauscher auf!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Re: Netzabdeckung ist ein schlechter Witz

    mrgenie | 08:14

  2. Tja wer billig kauft, kauft doppelt

    honna1612 | 08:10

  3. Re: Fehlverstaendnis von Politik

    neocron | 08:07

  4. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    franky_79 | 08:07

  5. Musk hat recht.

    honna1612 | 08:06


  1. 07:58

  2. 07:33

  3. 07:21

  4. 10:59

  5. 09:41

  6. 08:00

  7. 15:44

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel