Abo
  • IT-Karriere:

Vernetzte Mobilität: Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen

Das Bundesverkehrsministerium prüft, ob Verkehrsunternehmen verpflichtet werden könnten, ihre Plattformen zu öffnen und so übergreifende Apps zu ermöglichen, die Buchungen und Zahlungen vereinfachten.

Artikel veröffentlicht am ,
Wie nutzen wir künftig die Straßen und Wege?
Wie nutzen wir künftig die Straßen und Wege? (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Verbraucher können künftig möglicherweise über eine einzelne App unterschiedliche Tickets im ÖPNV kaufen, Fernverkehrsfahrscheine buchen, einen Mietwagen oder E-Scooter ausleihen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur will einem Bericht des ARD-Mittagsmagazins zufolge prüfen, ob Verkehrsunternehmen zur Zusammenarbeit für multimodale Apps verpflichtet werden könnten.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main

Dann wäre die Programmierung übergreifender Apps leichter, denn dann könnten über APIs Angebote verzahnt gebucht werden. Ziel sei, "dass Wirtschaftsunternehmen die Daten teilen, wenn es einen Nutzen für den Verbraucher hat", sagte Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär im Verkehrsministerium, dem ARD-Mittagsmagazin.

In anderen Ländern, etwa Finnland, sei dieser Datenaustausch zwischen Anbietern per Gesetz vorgeschrieben. "Wir überlegen, ob wir eine ähnliche gesetzliche Verpflichtung schaffen wie es in Finnland der Fall ist."

Aktuell gibt es zwar schon Modellprojekte, doch diese basieren auf freiwilliger Teilnahme der Anbieter. So gibt es beispielsweise in Berlin die App Jelbi von Trafi, die unterschiedliche Transportmittel vernetzt. S-Bahn, BVG, Nextbike, Emmy, Miles und Tier sowie Taxibetriebe und weitere Anbieter arbeiten dabei zusammen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,39€
  2. 137,70€
  3. (-72%) 16,99€
  4. 51,95€

Dante Schlueder 12. Sep 2019 / Themenstart

... google, Waze, andere Navi Apps. Damit könnte man Straßenauslastungen, Staus und die...

Balion 12. Sep 2019 / Themenstart

Rhein-Main-Verkehrsverbund und der RMV macht sich mit seinen Preisen teils uninteressant...

MrAndersenson 12. Sep 2019 / Themenstart

"Sorry Doppelposting, das vorhergehende Posting mit LinkÜberschrift war kurzzeitig...

MrAndersenson 12. Sep 2019 / Themenstart

Gute Grundlagen sind schon vorbereitet. Da könnten auch gern ein paar "Steuer"Euros als...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


        •  /