Abo
  • Services:

Vernetzte Lautsprecher: Sonos-Lautsprecher erhalten Airplay 2 als Update

Sonos hat für seine Lautsprecher ein Update mit Airplay 2 bereitgestellt. Von einem iOS-Gerät gelangen so Musik- und Videoinhalte auf einen Sonos-Lautsprecher. Eine vergleichbare Unterstützung für Android-Geräte bietet Sonos nicht an.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonos-Lautsprecher erhalten Airplay 2 als Update.
Sonos-Lautsprecher erhalten Airplay 2 als Update. (Bild: Sonos)

Das Update auf Airplay 2 für Sonos-Lautsprecher ist pünktlich erschienen. Erst vor ein paar Tagen sorgte eine fehlerhafte Information eines Sonos-Support-Mitarbeiters für Aufregung, wonach sich das Airplay-2-Aktualisierung verzögern würde. Der Sonos-Chef widersprach und versicherte, alles sei im Zeitplan. Mit der Veröffentlichung des Updates haben sich die Aussagen des Sonos-Chefs bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach

Als die smarte Alexa-Soundbar Beam vorgestellt wurde, hatte der Hersteller auch den Termin für das Airplay-2-Update erstmals konkretisiert. Zuvor war nur bekannt, dass es irgendwann in diesem Jahr erscheinen soll, dann war vom Juli 2018 die Rede. Ebenfalls noch für dieses Jahr ist für die Sonos-Lautsprecher One und Beam ein Google-Assistant-Update versprochen worden. Eine weitere zeitliche Konkretisierung gibt es von Sonos dazu nicht, so dass unklar ist, wann es in diesem Jahr kommen wird. Mit der verbesserten Version lassen sich One und Beam sowohl mit Alexa als auch mit dem Google Assistant per Spracheingabe bedienen. Wie das in der Praxis umgesetzt sein wird, ist noch nicht bekannt.

Das Airplay-2-Update gibt es außer für die smarten Lautsprecher One und Beam ansonsten nur für die Modelle Play 5 der zweiten Generation und das Sounddeck Playbase. Für ältere Sonos-Lautsprecher wird es keine Airplay-2-Unterstützung geben. Sonos begründet das damit, dass die älteren Sonos-Lautsprecher dafür nicht genügend Leistung bieten, um Airplay 2 unterstützen zu können. Als Beispiel gibt Sonos an, dass der Play-1-Lautsprecher nur 1/16 der Rechenleistung des One-Lautsprechers besitzt - und das reiche für Airplay 2 nicht aus. Auch die Play-3-Lautsprecher und die Playbar sind demnach nicht leistungsfähig genug für die Apple-Technik.

Sonos-Lautsprecher unterstützen kein Bluetooth

Wenn Sonos-Kunden etwa einen One und einen Play-3-Lautsprecher besitzen, können sie über Multiroom-Wiedergabe dennoch Airplay 2 auf beiden Lautsprechern nutzen. Die Airplay-2-Steuerung erfolgt dann über den Lautsprecher One, der wiederum mit dem Play 3 verbunden ist. Besonders bedauerlich ist die fehlende Airplay-2-Unterstützung, für die 800 Euro teure Playbar, die prädestiniert dafür wäre, mal eben etwa den Ton eines Youtube-Videos darauf abspielen zu können.

Denn die Sonos-Lautsprecher erlauben generell keine Tonzuspielung über Bluetooth. Daher sind Nutzer eines Sonos-Lautsprechers auf Zuspielwege wie Airplay 2 angewiesen, wenn eine App nicht von Sonos unterstützt wird. Zwar sind die meisten wichtigen Musikstreamingdienste für Sonos-Geräte verfügbar, derzeit fehlt allerdings Youtube Music. Sonos hat bislang keinen Termin genannt, wann Googles neuer Musikstreamingdienst in das System integriert wird. Abseits davon gibt es auch mal die Situation, etwa einen Song von Youtube auf dem Lautsprecher abspielen zu wollen. Das ist mittels Airplay 2 nun möglich.

Mit den Sonos-Lautsprechern lässt sich ein Multiroomaudiosystem mit Airplay-2-kompatiblen Lautsprechern anderer Hersteller aufbauen. Dazu werden einfach alle über Airplay 2 verfügbaren Lautsprecher ausgewählt, um auf allen die Musik abzuspielen. Auch mit Apples Homepod lässt sich so ein Multiroomsystem aufbauen, das mit Sonos-Geräten kombiniert ist. In der Apple-Home-App können bei Bedarf auch Sonos-Lautsprecher eingebunden werden, um diese über Siri mit Apple Music zu nutzen.

Sonos-Lautsprecher unterstützen kein Google Cast

Wenn auf dem betreffenden iOS-Gerät Siri aktiviert ist, kann so die Musikwiedergabe per Sprache gesteuert werden. Der Nutzer muss dann aber immer in Richtung des iOS-Geräts sprechen. Eine Unterhaltung wie mit den Alexa-Lautsprechern One und Beam ist damit nicht möglich.

Es wäre wünschenswert, wenn Sonos auch Googles Cast-Protokoll unterstützen würde, das etwa Google-Assistant-Lautsprecher, Android-TV-Geräte oder der Chromecast als Empfangsmedium beherrschen. Dann ließen sich analog zu Airplay 2 Inhalte bequem von einem Android-Gerät aus auf einem Sonos-Lautsprecher abspielen. Bislang hat Sonos aber kein solchen Pläne bekanntgegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

cAz2k 13. Jul 2018 / Themenstart

auch um die anderen ist es schade, aber Playbar passt auch, ich habe die im Wohnzimmer...

Pflechtfild 11. Jul 2018 / Themenstart

und eingespielt. Funktioniert! iPhone oder auch der Mac sendet nun direkt an die beiden...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /