Vernetzte Lautsprecher: Sonos gibt umstrittenen Recycling-Modus auf

Sonos verändert sein Trade-Up-Programm und verlangt nicht mehr, dass ältere Lautsprecher unbrauchbar gemacht werden müssen. Wer beim Kauf eines neuen Sonos-Produkts ein altes gegenrechnen lässt, kann das alte Modell weiter verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonos ändert sein Trade-Up-Programm.
Sonos ändert sein Trade-Up-Programm. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Der umstrittene Recycling-Modus wird von Sonos nicht mehr eingesetzt. Auf Nachfrage von Golem.de sagte Sonos: "Wir haben unser Trade-Up-Programm aktualisiert, indem wir die Anforderung des Recycling-Modus aufgehoben haben. " Im Rahmen des Trade-Up-Programms bot Sonos langjährigen Kunden bisher die Möglichkeit, ältere Produkte des Herstellers auszumustern und dafür einen Preisnachlass von 30 Prozent bei der Anschaffung neuer Geräte zu erhalten.

Stellenmarkt
  1. Software- / Webentwickler (w/m/d)
    Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
Detailsuche

"Wer ein älteres Sonos-Produkt besitzt, erhält auch weiterhin einen Rabatt von 30 Prozent auf neue Sonos-Produkte", erklärt der Hi-Fi-Hersteller. Allerdings muss das alte Produkt nicht mehr unbrauchbar gemacht werden. Bisher war der 30-Prozent-Rabatt daran gekoppelt, dass die alten Geräte nicht mehr benutzt werden können.

Der Kunde kann nun selbst wählen, "was mit dem alten Gerät geschehen soll": Er "kann es weiter verwenden, einem Freund schenken, es für wohltätige Zwecke spenden, es verantwortungsbewusst recyceln oder es mit einem vorausbezahlten Versandaufkleber an Sonos zurückschicken".

Wenn der Lautsprecher schon im Recycling-Modus ist

Wenn Kunden Lautsprecher bereits in den Recycling-Modus versetzt haben, gibt es keine Möglichkeit, diese wieder zu reaktivieren, erklärt Sonos auf Nachfrage von Golem.de. Auf der Trade-Up-Webseite von Sonos wird weiterhin angegeben, dass der Recycling-Modus notwendig sei, um an dem Programm teilnehmen zu können. In Kürze wird die Webseite aller Voraussicht nach überarbeitet.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.06.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ende Oktober 2019 hatte Sonos das Trade-Up-Programm eingeführt. Es wurde bekannter, nachdem der Hersteller Ende Januar 2020 angekündigt hatte, dass es für ältere Sonos-Produkte keine Software-Updates mehr geben wird. Ab Mai 2020 soll es dann nicht mehr möglich sein, ein Mischsystem aus alten und neuen Produkten zu betreiben. Wer das verhindern will, darf neue Modelle nicht mehr mit Software-Updates versorgen. Dadurch werden de facto auch neue Geräte von neuen Updates und Funktionen ausgeschlossen.

Bisher mussten die älteren Sonos-Produkte entweder kostenlos an Sonos zurückgeschickt oder selbst entsorgt werden. Dafür wird der Lautsprecher in den Recycling-Modus versetzt. Dieser Modus verhindert, dass der Lautsprecher weiterhin genutzt werden kann. Sobald der Recycling-Modus aktiviert wurde, kann das betreffende Gerät noch 21 Tage genutzt werden, dann geht es in diesen speziellen Modus. In diesem Modus ist das Gerät de facto nicht mehr brauchbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zonk 07. Mär 2020

:D genau das meinte ich ....

TW1920 06. Mär 2020

Sonos hat hier auf Kritik reagiert und sich offen gezeigt und verzichtet darauf alte...

Balion 06. Mär 2020

Ja, das Altgerät muss in der Sonosliste stehen für das "Trade Up".



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /