Abo
  • Services:

Vermögen: Dotcom verliert Berufung zu Hollywood-Klage

Kim Dotcom hat vor einem neuseeländischen Berufungsgericht verloren. Er muss nun doch seine gesamten Vermögenswerte im Inland und Ausland offenlegen. Geklagt hatte die US-Filmindustrie wegen Megaupload.

Artikel veröffentlicht am ,
Kim Dotcom auf einer Veranstaltung seiner Internetpartei
Kim Dotcom auf einer Veranstaltung seiner Internetpartei (Bild: Fiona Goodall/Getty Images)

Kim Dotcom hat vor einem Gericht den Berufungsprozess um die Offenlegung seines Vermögens verloren. Wie Radio New Zealand News berichtet, hat der Court of Appeal den Einspruch der Anwälte des Internetunternehmers abgewiesen. Dotcom-Anwältin Tracey Walker hatte erklärt, es verstoße gegen Dotcoms Recht auf Privatsphäre, diese Angaben vorlegen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Coface Deutschland, Mainz
  2. Schuler Pressen GmbH, Erfurt

Dotcom habe dasselbe Recht auf Privatheit zu seinen Finanzen wie jeder andere Bürger auch, sagte Walker. Doch die Richter am Court of Appeal erklärten, die Herausgabe der Finanzangaben sei ein notwendiger Teil der Beschlagnahmung des Vermögens von Dotcom. Die Liste müsse vorgelegt und an die Anwälte der Film- und Musikindustrie gegeben werden. Die Angaben müssten aber vertraulich behandelt werden. Dotcom will weitere juristische Schritte gegen die Entscheidung prüfen.

Die Auskunft muss beinhalten, welcher Art und Höhe Dotcoms gesamte Vermögenswerte weltweit sind, dabei ist es unerheblich, ob der Besitz im eigenen Namen gehalten wird oder nicht.

Im April 2014 verklagten die sechs Hollywood-Studios 20th Century Fox, Disney, Paramount, Universal, Columbia Pictures und Warner Bros. Megaupload im US-Bundesstaat Virginia. Megaupload habe durch den Verkauf von Premium-Zugängen 150 Millionen US-Dollar und 25 Millionen US-Dollar durch Onlinewerbung verdient, so die Branchenorganisation MPAA (Motion Picture Association of America).

Dotcom habe "sehr substanzielle Zahlungen" an seine Internet Party geleistet und eine Prämie von 5 Millionen US-Dollar für Informationen ausgesetzt, die ihn vor der Abschiebung in die USA bewahren. Deshalb befürchtete die MPAA, dass sie ihre Ansprüche nicht mehr durchsetzen könne.

Wegen des Vorwurfs schwerer Urheberrechtsverletzungen wurde Megaupload auf Betreiben des US-Justizministeriums Anfang 2012 geschlossen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten
  2. bei Alternate kaufen
  3. 229,90€ + 5,99€ Versand

dastash 02. Sep 2014

Ich zitiere Dich dann mal mit deinen eigenen Worten, denn: hättest du die...

0xDEADC0DE 01. Sep 2014

Du weißt aber auch schon, dass man als Filehoster Archive, die sich nicht entpacken...

Anonymer Nutzer 30. Aug 2014

War der die Suchanfrage erfolgreich? Ja. War das gesuchte auch tatsächlich auf...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /