Vermessung: Huawei und China Mobile bringen 5G auf den Mount Everest

Bis Jahresende liegt nicht nur Glasfaser, sondern auch 5G auf dem Mount Everest. Doch nicht auf dem Gipfel.

Artikel veröffentlicht am ,
Das ist ja wohl der Gipfel.
Das ist ja wohl der Gipfel. (Bild: Huawei)

Huawei und der Mobilfunkbetreiber China Mobile haben auf dem Mount Everest auf 6.500 Metern Höhe die höchste 5G-Basisstation der Welt installiert. Das gab der chinesische Telekommunikationsausrüster bekannt. Der Mount Everest im Himalaya ist mit 8.848 Metern der höchste Berg der Erde.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) oder Akademische Rätin ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
Detailsuche

Zusammen mit dem Start eines Glasfasernetzes in 6.500 Metern Höhe ermögliche Huawei China Mobile, sein 5G-Netzwerk auf dem Mount Everest zu betreiben. Die Bekanntgabe erfolgte anlässlich des 60. Jahrestages der ersten erfolgreichen Besteigung des Mount Everest vom Nordhang aus. Der Nordhang gehört zu China, die Südseite zu Nepal.

Die drei Mobilfunkstationen wurden in 5.300 Metern Höhe im Mount Everest Base Camp, in 5.800 Metern Höhe im Transition Camp und in 6.500 Metern Höhe im Forward Camp eingerichtet. Die Installation ist den Angaben zufolge aber nur vorübergehend und dient vorrangig einer neuen Vermessung des Mount Everests. Die 5G-Basisstationen sollen nach Abschluss der Arbeiten noch in diesem Jahr wieder abgebaut werden.

Das Massive MIMO von Huawei bietet in einer Höhe von 5.300 Metern die 5G-Download-Geschwindigkeit 1,66 GBit/s, wobei die Upload-Geschwindigkeit nach den Angaben 215 MBit/s übersteigt.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.06.2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

China Mobile ist ein chinesisches Staatsunternehmen mit einem landesweiten Mobilfunknetz. Gemessen an der Marktkapitalisierung und der Anzahl der Kunden ist es der größte Mobilfunkkonzern der Welt.

Ericsson hatte am 1. Mai 2020 bekannt gegeben, dass es einen weiteren Vertrag mit China Mobile unterzeichnet hat. Dies betrifft eine Erweiterung von 5G-Funkzugangsnetzen (RAN) und 5G-Kernkomponenten für die zweite Phase des landesweiten Stand-alone-Rollouts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /