• IT-Karriere:
  • Services:

Verlust befürchtet: Tesla baut und verkauft weniger Autos

Tesla hat im ersten Quartal 2019 weltweit 63.000 Autos ausgeliefert, wovon 50.900 Model 3 sind. Gegenüber dem vergangenen Quartal sind das 31 Prozent weniger Fahrzeuge.

Artikel veröffentlicht am ,
Model 3 im Verkaufsraum in Berlin
Model 3 im Verkaufsraum in Berlin (Bild: Andreas Donath)

Tesla wird nach einer Investorennotiz im ersten Quartal 2019, das nun abgeschlossen ist, vermutlich einen Verlust einfahren. Um Befürchtungen weitreichender Art entgegenzutreten, schreibt Tesla auch explizit, dass genügend Geld zur Verfügung stehe. Außerdem bekräftigte Tesla, dass es wie geplant etwa 360.000 bis 400.000 Autos im Gesamtjahr ausliefern werde.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)

Im ersten Quartal 2019 wurden 77.100 gebaut, davon 62.950 Model 3 und 14.150 Model S und X. Im letzten Quartal 2018 wurden 61.394 Model 3 gebaut und 25.161 Model S und X. Tesla hat also nicht unbedingt mit dem Model 3 ein Problem, sondern mit den höherpreisigen Modellen, von denen deutlich weniger gebaut werden konnten. Einen Grund nannte der Elektroautohersteller nicht.

Kurz vor Ende des Quartals begann Tesla, auch das Model 3 in China und in Europa auszuliefern, doch selbst das brachte nicht die erwartete Erhöhung der Auslieferungszahlen. Das mag auch daran liegen, dass Tesla nur eine Fabrik im Westen der USA besitzt, die aber für den Weltmarkt produziert und die Fahrzeuge teilweise über weite Strecken ausgeliefert werden müssen. Etwa 10.600 Fahrzeuge sind zum Ende des Quartals zu Kunden unterwegs und gelten damit auch noch als nicht ausgeliefert.

Am 1. März 2019 kündigte Tesla das Model 3 in der Standardvariante für 35.000 US-Dollar netto an - wie von Anfang an von Firmenchef Elon Musk versprochen. Mittlerweile häufen sich aber Beschwerden, nach denen Tesla Kunden darüber informiert hat, dass sich die Auslieferung verzögert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

SJ 06. Apr 2019

Ne, habe ich nicht gesagt. Ich habe gesagt, dass Autos für den europäischen Markt...

ulink 05. Apr 2019

Eben, endlich hat es einer verstanden. Danke. Meine Frau (die an solchen Details weder...

Dwalinn 05. Apr 2019

Ein paar Spezialisten schaffen das sicher auch jetzt schon. :D

SanderK 05. Apr 2019

So sieht es aus! Bei der Klasse bin ich mittlerweile auch Angekommen :)

thinksimple 05. Apr 2019

Falsches Preisschild? Erschleichung von Steuergeldern? Man hats halt probiert und wurde...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /