Verlorene Welten: Disney plant neue Star-Wars-Serie für Disney+

Der Roman Verlorene Welten soll die Basis für die neue Star-Wars-Serie sein, die für Disney+ geplant ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Buchcover von Star Wars - Verlorene Welten
Buchcover von Star Wars - Verlorene Welten (Bild: Lucasfilm)

Disney will die Marke Star Wars weiter für den Dienst Disney+ nutzen, um neue Abonnenten zu gewinnen oder zu halten. Wie die Webseite The Hashtag Show berichtet, hat sie von anonymen, aber verlässlichen Quellen erfahren, dass der Roman Verlorene Welten (Lost Stars) verfilmt werden soll.

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur (m/w/d) für Stellwerke
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
  2. SAP Basisberater (w/m/d)
    Rödl & Partner, Nürnberg, Selb, Mettlach, Home-Office
Detailsuche

Verlorene Welten ist einer der neueren Star-Wars-Romane von Claudia Gray, der 2015 in den USA erschienen ist und danach auch in Deutschland in den Verkauf gegangen ist. Das Buch ist als Jugendroman konzipiert und es gibt eine Manga-Buch-Variante davon. Die Geschichte handelt von zwei Rekruten der Imperialen Akademie, die in den Konflikt zwischen dem Imperium und der Rebellion hineingezogen werden. Er ist eng an die Schlacht von Jakku und die Ereignisse davor angelehnt.

Der Roman ist inhaltlich im Zeitraum zwischen den Star-Wars-Kinofilmen Die Rückkehr der Jedi Ritter von 1983 und Das Erwachen der Macht von 2015 angesiedelt. Die Verfilmung soll als Animationsserie realisiert werden. Zu diesem Schritt soll sich Disney entschieden haben, nachdem die Star-Wars-Serie Visionen Ende 2021 erfolgreich bei Disney+ gelaufen ist.

Verlorene Welten soll Star-Wars-Universum erweitern

Auch die Verfilmung von Verlorene Welten soll bei Disney+ im Abo erscheinen. Noch ist aber unklar, wann die Serie veröffentlicht wird. Bisher soll es auch noch keine Angaben zur Besetzung geben. In welchem Stadium Disney gerade ist, das Projekt zu realisieren, ist nicht bekannt.

Die ganze Welt von Disney+
Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Verlorene Welten wurde von vielen Fans als gelungener Roman im Star-Wars-Universum angesehen und erhielt viele positive Rezensionen. Wie stark die Serie sich an den Roman halten wird, ist noch nicht absehbar.

Neben Star-Wars-Serien setzt Disney bei der Strategie für Disney+ auch stark auf Serien der Marvel-Comicreihe. Mit beiden Marken will Disney dafür sorgen, dass Kunden Disney+ abonnieren und im Idealfall das Abo danach weiter nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Misuke 04. Feb 2022

...und verfilmt seine 3 Bücher. Einfach die bessere Fortsetzung der Star Wars Reihe nach...

Grover 04. Feb 2022

Eigentlich müsste zeitlich doch auch die Neugründung des Jedi Orden durch Luke anstehen...

Emulex 03. Feb 2022

Aber doch nur in Details, die man als "künstlerische Freiheit" schon aus so vielen Film...

the_spacewurm 03. Feb 2022

Es soll ja ne Serie (oder Serien) und andere Medien (Bücher Comics) geben die in der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /