• IT-Karriere:
  • Services:

Verkehrswende: Massachusetts schafft ab 2035 Verbrennerfahrzeuge ab

Die Auswirkungen des Klimawandels seien bereits zu spüren, sagt der Gouverneur Charlie Baker. Deshalb sei es notwendig, Maßnahmen dagegen zu ergreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tankstelle außer Betrieb (Symbolbild): Kohlendioxid-neutral bis 2050
Tankstelle außer Betrieb (Symbolbild): Kohlendioxid-neutral bis 2050 (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Der nächste US-Bundesstaat will Fahrzeuge mit Verbrennungsantrieb abschaffen: Ab dem Jahr 2035 will Massachusetts nur noch Elektrofahrzeuge zulassen.

Stellenmarkt
  1. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen
  2. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland

Das Verbrennerverbot ist Teil des Klimaschutzplans des Ostküstenstaates, der 2050 Decarbonization Roadmap. Darin wird das Ziel definiert, bis zum Jahr 2030 die Kohlendioxidemissionen um 45 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 zu senken. Bis 2050 will der Bundesstaat Kohlendioxid-neutral sein.

Massachusetts will mehr Windstrom

Derzeit liegt der Anteil Pkw an den Kohlendioxidemissionen in Massachusetts bei etwa 27 Prozent. Mit dem Umstieg auf Elektroautos allein wird das Klimaziel nicht zu schaffen sein. Zu den weiteren Maßnahmen, die die Decarbonization Roadmap vorsieht, gehört ein massiver Ausbau von Offshore-Windparks, die Verringerung der Fahrkilometer für Pendler sowie die Abschaffung von Öl- und Gasheizungen in einer Million Haushalte. Diese sollen stattdessen elektrische Heizungen bekommen.

Massachusetts ist der zweite US-Bundesstaat, der aus der Mobilität mit fossilen Brennstoffen aussteigt. Im September vergangenen Jahres hatte Kalifornien ein Verbot für die Neuzulassung von Verbrennerfahrzeugen für das Jahr 2035 angekündigt.

Die Staatsregierung fördert den Ausbau der Ladeinfrastruktur

Laut der Tageszeitung Boston Globe sind in Massachusetts derzeit rund 30.000 Elektro- und Hybridfahrzeuge angemeldet. Bis 2035 soll die Zahl auf 750.000 steigen. Um die Elektromobilität voranzubringen, will die Regierung des republikanischen Gouverneurs Charlie Baker den Ausbau der Ladeinfrastruktur fördern.

Elektromobilität: Theorie und Praxis zur Ladeinfrastruktur (de-Fachwissen)

Schon heute gebe es im Inneren des Bundesstaat Unwetter, starke Dürren und in der Folge Waldbrände. An der Küste steige das Risiko von Überschwemmungen. Diese Auswirkungen des Klimawandels seien kostspielig. Es sei deshalb wichtig, Maßnahmen zu ergreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lachser 07. Jan 2021

Es klingt immer so witzig, wenn verkündet wird "wir führen 2035 das und das ein". 2035...

Clown 07. Jan 2021

Wie gesagt, waren dort auch Lüfter verbaut. Bei meiner Oma gabs noch Geräte, die...

pre3 06. Jan 2021

Meinen Robo (iWorx) gab es nur mit Akku. Alles andere macht auch keinen Sinn denke ich...;-)


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /