Verkehrswende: Autohersteller fordern Vorgaben für Ladeinfrastruktur von EU

Die EU will Verbrenner abschaffen. Sie soll dafür sorgen, dass die Mitgliedsstaaten auch eine entsprechende Ladeinfrastruktur bauen, fordert die Industrie.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Elektroauto lädt auf einer Autobahnraststätte (Symbolbild): EU will ab 2035 keine Verbrenner mehr zulassen.
Elektroauto lädt auf einer Autobahnraststätte (Symbolbild): EU will ab 2035 keine Verbrenner mehr zulassen. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Mehrere Unternehmen haben die Europäische Union (EU) aufgefordert, nationale Ziele für die Ladeinfrastruktur für Elektroautos festzulegen. Das schreiben die Unternehmen aus der Automobilbranche, aber auch aus anderen Branchen in einem offenen Brief.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Entwickler (m/w/d) Service-Plattform
    CLAAS KGaA mbH, Herzebrock-Clarholz
  2. Testingenieur Automotive (m/w/d)
    tacho Deutschland GmbH Ingenieurgesellschaft, Stuttgart
Detailsuche

Die EU-Kommission hatte im Juli vergangenen Jahres das Klimamaßnahmenpaket Fit for 55 vor vorgestellt. Eine der vorgeschlagenen Maßnahmen sieht vor, ab 2035 keine neuen Pkw und leichten Nutzfahrzeuge, die beim Fahren Kohlendioxid emittieren, mehr zuzulassen.

Die 27 Unternehmen, die den Brief unterzeichnet haben, unterstützen den Vorschlag der EU-Kommission zu den emissionsfreien Fahrzeugen. Aber dafür müsse auch eine entsprechende Ladeinfrastruktur vorhanden sein.

Es müssen genug Ladesäulen verfügbar sein

"Die politischen Entscheidungsträger der EU müssen auch verbindliche nationale Ziele für eine nahtlose elektrische Ladeinfrastruktur festlegen, die der wachsenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gerecht wird", sagte Stuart Rowley, Chef von Ford in Europa.

Elektromobilität: Theorie und Praxis zur Ladeinfrastruktur (de-Fachwissen)
Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zu den 27 unterzeichnenden Unternehmen gehören unter anderem die Automobilhersteller Ford und Volvo, der Fahrdienst Uber und der Energieversorger Vattenfall. Das Europäische Parlament und die EU-Regierungen entscheiden voraussichtlich im Juni über ihre Positionen zum Vorschlag der Kommission. Ein endgültiges Gesetz könnte im Herbst verabschiedet werden. Zuvor müssen sich die Gesetzgeber aber noch auf einen Kompromiss einigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gryphon 17. Mai 2022

Natürlich, dann nimmst du einen anderen Anbieter, der bereits billigere Preise anbietet.

Gryphon 17. Mai 2022

Na klar, damit sie im nächsten Schritt jammern können dass sich der Betrieb der Säulen ja...

486dx4-160 17. Mai 2022

Sehe ich auch so. Vermutlich glauben die selber an diesen "der Staat muss sich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /